iOS 15 Logo
Apple

Apple veröffentlicht iOS 15 und iPadOS 15 für alle Nutzer:innen

Apple hat iOS 15, iPadOS 15, watchOS 8 und tvOS 14 offiziell ausgerollt.Das Update überschreibt das gesamte Betriebssystem. Die Builtnummer für iOS und iPadOS lautet 19A344.

iOS 15 ist auf allen Geräten ab iPhone SE (1. Generation) verfügbar.

Das Update findest Du in der Einstellungen-App -> Allgemein -> Softwareupdate. Solltest Du es dort nicht sehen, schalte Automatische Update aus und schau noch einmal nach.

iOS 15 und iPadOS 15 – was ist neu?

iOS 15 wirkt auf den ersten Blick nicht besonders spektakulär. Es gibt jedoch eine Menge neuer Features, die wirklich nützlich sind. Auf der anderen Seite fehlen ein paar Dinge, die immer noch sehnlichst erwartet werden. So etwa die Unterstützung externer Monitore in voller Auflösung unter iPadOS oder interaktive Widgets unter iOS und iPadOS.

Widgets

Apple hat iOS und iPadOS einige neue Widgets spendiert. Im Einzelnen sind das:

  • Wo ist?
  • Game Center
  • App Store
  • Schlaf-Tracker (nur iOS)

Endlich haben es Widgets auch auf den Home-Bildschirm vom iPad geschafft, etwas spät zwar, was recht absurd ist, denn das iPad ist durch den großen Bildschirm für Widgets prädestiniert. Aber immerhin. Sie sind da.

Ebenfalls auf das iPad hat es endlich auch die App-Mediathek geschafft.

Fokus

Der Nicht stören-Modus ist dem neuen Fokus-Modus gewichen. Hier können verschiedene Profile angelegt werden, die steuern, wer wann bei bestimmten Tätigkeiten anrufen darf, oder ob Benachrichtigungen gezeigt werden. Außerdem kann angegeben werden, ob Personen, die versucht haben, Dich zu kontaktieren, eine Benachrichtigung bekommen. Die Einstellungen dafür sind im Kontrollzentrum oder in der Einstellungen-App unter Fokus zu finden.

Den Fokus-Modus haben wir in einem gesonderten Artikel behandelt.

iOS 15 Beta 1 - Fokus

Nachrichten

Das erhoffte große Update für Nachrichten ist ausgeblieben. Es gibt aber auch hier Neuerungen. Wenn Du beispielsweise mehrere Fotos versendest, werden diese gruppiert und als Stapel angezeigt. Das ist recht nett, um das Display nicht vollzumüllen.

Memojis können umfangreicher und mit neuen Accessoires ausgestattet werden.

Tastatur

Du erinnerst Dich an die Lupe, wenn Du früher mit dem Finger über editierbare Texte gefahren bist. Dort wurde der Text vergrößert angezeigt, damit Du besser sehen konntest, wo der Cursor ist. Diese Vergrößerung ist glücklicherweise zurück. Dezenter zwar, aber vorhanden. So wird das immer noch frickelige Editieren von Texten auf dem iPhone wieder vereinfacht.

FaceTime – SharePlay, Links, Portraitmodus, 3D Audio

Du kannst unter iOS 15 und iPadOS 15 nun Einladungslinks verschicken. Damit kann jeder, auch Android- oder Windows-User, an einem FaceTime-Chat teilnehmen. Dieser wird im Browser ausgeführt.

Inhalte können geteilt werden. D. h., Du kannst Deinen Bildschirm, Deine Musik oder Deine Videos mit anderen FaceTime-Nutzern, mit denen Du chattest, teilen. Apple stellt sich wohl vor, dass man in einem FaceTime-Chat einen zwei Stunden-Film gemeinsam anschaut. Auch Musik kannst Du mit anderen FaceTime-Nutzer:innen teilen und sogar Deinen Bildschirm kannst du freigeben. Das Ganze nennt sich SharePlay, ist aber erst später in diesem Herbst verfügbar.

Mit 3D Audio erstellt iOS 15 ein Klangfeld, damit Unter­haltungen genauso einfach werden wie von Mensch zu Mensch. Die Stimmen deiner Freund:innen verteilen sich so, als würden sie aus der Richtung der sprechenden Personen kommen, je nachdem wo sie auf dem Bild­schirm sind. Um diese Funktion zu nutzen, muss Dein Gerät über einen A12 Bionic Chip oder höher verfügen.

Den Portraitmodus kennst Du vermutlich schon von Fotos. Dabei wird der Hintergrund unscharf ausgeblendet. Dies funktioniert nun auch in FaceTime.

Spotlight-Suche in iOS 15 und iPadOS 15

Apple hat die Spotlight-Suche wesentlich verbessert. Die Spotlight-Suche ermöglicht, Dein Gerät und das Internet zu durchsuchen. Wische einfach von der Mitte Deines Bildschirms nach unten und gib ein beliebiges Suchwort ein. Nun werden nicht nur Kontakte, Apps, Mails usw. durchsucht, auch Text in Fotos (Du hast richtig gehört) wird gefunden.

Fotos-App

Das neueste Killerfeature ist sicherlich das Erkennen von Text in der Fotos App. Fotografiere einfach einen Text oder ein Motiv, in dem Text vorkommt. Über die oben erwähnte Spotlight-Suche kannst Du Deine Fotos dann blitzschnell durchsuchen. Eine logische Und-Verknüpfung inklusive. Das bedeutet, wenn das Bild beispielsweise den Text „Ich lese gerne Artikel auf michaelheinbockel.de“ enthält, wird die Suche „lese Artikel“ erfolgreich sein. „Lese Artikel Bananen“ allerdings nicht.

Du kannst nun auch direkt in der Fotos-App Text in Fotos markieren und kopieren. Als wäre das nicht schon cool genug, kannst Du den markierten Text über das bekannte Kontext-Menü auch gleich übersetzen. (Nur für Geräte mit A12 Bionic Chip oder später.)

iOS 15 - Text in Fotos
iOS 15 – Text in Fotos

Wenn Du das kleine „i“ im Kreis antippst, das Dir gezeigt wird, wenn Du ein Foto betrachtest, werden Dir nun mehr Informationen zu diesem Foto angezeigt. Beispielsweise das Kameramodell, Belichtungszeit, Aufnahmeort usw.

Übersetzen

In iOS 15 kannst Du Text nun systemweit übersetzen. Jeden Text, der sich markieren lässt, kannst Du über das Kontext-Menü übersetzen. Dabei kannst Du auch die von Dir gewünschte Sprache auswählen und die Übersetzung gleich in die Zwischenablage kopieren.

Apple Karten

Die Karten-App wurde ebenfalls etwas aufpoliert. So kannst Du nun z. B. so weit herauszoomen, dass Du die Weltkugel, ganz ähnlich Google Earth, siehst. Diese kannst Du dann mittels Wischen rotieren lassen und Dich an jeden gewünschten Ort begeben.

iOS 15 - Apple Karten - Welt

Außerdem gibt es neue Karten-Ansichten: Fahren, Erkunden, ÖPNV und Satellit. Die Karten sind auch sehr viel detailreicher geworden und man kann z. B. Gebäude anklicken, um mehr Informationen zu erhalten (nicht in allen Ländern verfügbar).

iOS 15 - Apple-Karten - Kartenarten

Safari

Safari hat ein recht großes Update erhalten und ist insgesamt übersichtlicher geworden. Webseiteninhalte kannst Du nun z. B. aktualisieren, indem Du sie nach unten ziehst. Außerdem können Tabs gruppiert werden und Spracheingabe wird unterstützt.

Wenn es Dich nervt, dass sich die Adressleiste auf Deinem iPhone nun unten befinden, kannst Du dies in der Einstellungen-App -> Safari im Bereich Tabs ändern.

Der intelligente Tracking-Schutz verhindert jetzt auch, dass Tracker mit deiner IP Adresse ein Profil von dir erstellen können.

Die Startseite von Safari kannst Du nun besser personalisieren und sogar ein Hintergrundbild hinzufügen.

Apple hat Safari eine Übersetzungsfunktion spendiert. Wenn Du Dich auf einer Webseite befindest, deren Sprache Du nicht verstehst, kannst Du einfach auf die beiden “AA“ in der Adresszeile tippen und „Übersetzen auf Deutsch“ wählen. Die Übersetzungsfunktion hat mich im Test allerdings nicht überzeugt. Sie reicht aber, um den Inhalt der Seite zu erfassen.

iCloud+

Mit iCloud+ bietet Apple neue Services an. Das Upgrade ist dabei kostenlos. Mir wurden dabei zwei neue Services angeboten:

  • Privat-Relay: Verbirgt in Safari Deine IP-Adresse, so dass Provider und Webseiten diese nicht mehr auslesen können. Ausführlicher Artikel zu Privat-Relay.
  • E-Mail-Adressen verbergen: Hier kannst Du E-Mail Adressen erstellen, die Du im Netz nutzen kannst und die dann an Deine iCloud-E-Mail-Adresse weitergeleitet werden. Wenn Du eine dieser E-Mail Adressen nicht mehr nutzen möchtest, kannst Du sie hier löschen.
iOS 15 - iCloud+

Schnellnotizen

Die Notizen-App ist um Schnellnotizen erweitert worden. Wenn Du mit Deinem Apple Pencil in der rechten, unteren Ecke schräg in den Bildschirm hinein wischst, kann Du eine Schnellnotiz erstellen. Das funktioniert (fast) systemweit. Wenn Du dies in Safari tust, kannst Du den Link, den Du gerade aufgerufen hast, in Deine Notiz einfügen. Wenn Du die Seite wieder besuchst, wird Dir Deine Notiz wieder angezeigt. Auf dem iPhone soll dies ebenfalls möglich sein oder möglich werden. Dort konnte ich es nicht testen.

iOS 15 - Schnellnotizen

Wetter, Siri und Health

Die Wetter-App auf dem iPhone wurde erweitert, wir haben sie ausführlich beschrieben. Siri kann nun verschiedene Befehle ausführen, ohne dass eine Internet-Verbindung besteht. Die Health-App kann Dir nun Trends aus Deinen Gesundheits- und Bewegungsdaten anzeigen und vieles mehr.

Fazit

iOS 15 und iPadOS haben sicher nicht alle Wünsche erfüllt, aber ich halte es für ein tolles Update, dass die Benutzererfahrung extrem verbessert und persönliche Workflows optimieren kann. Natürlich immer je nachdem, wie man sein Gerät nutzt.

Apples Info-Seite über iOS 15 findest Du hier.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Apple  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime