Ukraine
Politik & Wirtschaft

Russland sperrt Facebook und Twitter

Kriegstreiber Putin hat es nicht gern, wenn seine Lügen, die er über die russische Staatspropaganda verbreiten lässt, korrigiert werden. Daher wurden Facebook und Twitter in Russland gesperrt. Nach Angaben der russischen Kommunikationsaufsichtsbehörde Roskomnadzor ist Facebook seit Freitag gesperrt. Der Grund für die Entscheidung war, dass seit Oktober 2020 „26 Fälle von Diskriminierung gegen russische Medien und Informationsressourcen durch Facebook verzeichnet wurden“. Unnötig zu sagen, dass das russische Volk keine authentischen Informationen aus dem Ukraine-Überfall bekommt, sondern aus den Staatsmedien mit Falschinformationen berieselt werden soll.

Hier werben? Hier klicken!

Die Behörde begründete ihre Entscheidung damit, dass Facebook den Zugang zu den Konten staatlicher „Informationsressourcen“ blockiert habe: dem Fernsehsender Swesda, der Nachrichtenagentur RIA Novosti, Sputnik, Russia Today, Lenta.ru und Gazeta.ru.

Nach der Sperrung von Facebook meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax, dass auch Twitter in der Russischen Föderation von Roskomnadzor (RKN) gesperrt wurde.

Bitte klick‘ hier und unterstütze unsere Arbeit mit einer Kaffeespende. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Politik & Wirtschaft  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Bitte klick‘ hier und unterstütze unsere Arbeit mit einer Kaffeespende. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Politik & Wirtschaft  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.