Montagschnipsel
Apple,  Google & Android,  Leben & Lifestyle

Montagschnipsel – 06.04.2020

Montagschnipsel – 06.04.2020. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute u.a. mit 75.000 Dollar für einen Hacker, Face ID für Bildschirm-Ausrichtung, Feind Deutschland, Google Maps gibt Daten weiter und es hagelt Bußgelder.

Sieben Schwachstellen in Safari

Der Cyber-Sicherheitsfachmann und Hacker, Ryan Pickren, fand im Dezember sieben Schwachstellen in Safari von iOS und macOS. Damit ist es ihm gelungen mittels einer Zero-Day-Attacke die Kamera des betroffenen Gerätes zu hacken. Apple zahlte Pickren 75.000 Dollar für die Entdeckung dieser Schwachstellen, die er über das Bug-Bounty-Programm meldete. Am 28. Januar stellte Apple den Fehler mittels eines Updates ab.

Bildschirm-Ausrichtung mittels Face ID

Jeder kennt das nervige Verhalten vom iPhone, wenn der Bildschirm sich wahllos dreht, weil man das Gerät z. B. im Bett über Kopf hält. Apple hat nun ein Patent veröffentlicht, das Face ID zur Erkennung der Ausrichtung eines Geräts verwenden könnte. Damit wäre eine korrekte Ausrichtung viel präziser durchzuführen. Auch die Kamera könnte davon profitieren, die derzeit, bei diversen Aufnahmewinkeln wilde Kapriolen schlägt.

Google Maps gibt Daten weiter

Wie vorher bereits die Telekom, gibt Google anonymisierte Daten aus Google Maps zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie weiter. Als wäre es ein großes Geheimnis wo sich i. d. R. viele Menschen aufhalten und wann. Ich sehe für die derzeitige Verteilung solcher Daten den großen Vorteil nicht. Mehr dazu in Caschys Blog.

Bußgelder für Verstöße gegen Kontaktsperren

Langsam aber sicher werden Verstöße gegen Kontaktsperren und Ansammlungsverbot geahndet. Das ist letztlich auch gut so, sind wir doch alle gefährdet.

Donald Trump – Deutschland, der einstige Feind

Trump geht offensichtlich wieder mal auf Kuschelkurs mit Russland und spricht vom einstigen Feind Deutschland:

Russland kämpfte ja auch im Zweiten Weltkrieg. Sie verloren 50 Millionen Menschen. Sie waren unser Partner. Deutschland war unser Feind. Und Deutschland soll jetzt so großartig sein. Dabei übervorteilen sie uns seit Jahren beim Handel. Sie zahlen viel zu wenig bei der Nato. Aber wir reden nicht mit Russland, wir reden mit Deutschland. Wie kommt es, dass wir mit manchen Leuten reden, mit andern nicht, wohin führt das?Die Welt

 

Bleib gesund, bleib zuhause und bleib uns gewogen. Wir wünschen Dir eine schöne Woche. Besuch’ uns wieder – jeden Tag erwarten Dich frische Artikel und interessante News.

 


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Nächster Beitrag
iPhone 12 mit LiDAR-Scanner
 
Kategorien: Apple, Google & Android, Leben & Lifestyle  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.