Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 26.09.2022 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 26.09.2022. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Post von Marc Gurman, Mondrakete weiter am Boden, Ummelden online, Betrug auf Twitter, Adnan Syed ist frei und NASA-Sonde crasht Asteroiden.


Post von Marc Gurman

Marc Gurman von Bloomberg geht davon aus, dass Apple seine Neuheiten im Oktober nicht per Event, sondern lediglich per Pressemitteilung bekannt geben wird. Bisher ging ja das Gerücht um, dass es neben dem September-Event noch einen Oktober-Event geben sollte.

Das sogenannte „Dynamic Island“ des iPhone 14 Pro, das recht gehypt ist, beeindruckt Gurman nicht mehr sonderlich.

Wenn es um Marketing und Online-Werbung geht, ist die Dynamic Island die größte neue Funktion des iPhone. Und seien wir mal ehrlich: Apple verdient viel Anerkennung dafür, dass es die Notch – eines der unattraktivsten Elemente des iPhones – in eine flüssige Schnittstelle für Benachrichtigungen und Hintergrund-Apps verwandelt hat.

Bislang finde ich die Dynamic Island jedoch nicht sehr überzeugend. Für mich gibt es eigentlich nur vier zwingende Gründe, sie zu benutzen: Telefonanrufe, Musikwiedergabe, Kartenanweisungen und der Timer.

Power on – Marc Gurman Newsletter


Artemis-I Mondrakete weiter am Boden

Die Artemis-I Mondrakte bleibt weiter am Boden. Nach diversen verschobenen Starts ist es diesmal der Tropensturm Ian, der die Rakete am Boden hält. Die ersten Startversuche der SLS-Rakete mussten bereits aufgrund technischer Probleme abgebrochen werden.


Ummelden ist jetzt online möglich

Wer umzieht, muss innerhalb von 14 Tagen seine neue Adresse bekanntgeben. Der neue Onlinedienst, die sogenannte elektronische Wohnsitzanmeldung (eWA), bietet eine Alternative zum Behördengang. Der komplette Anmeldeprozess lässt sich ab sofort rechtssicher und fristgerecht jederzeit und von jedem Ort erledigen. (Personalausweisportal)

Angebote bei Amazon (*)


Betrug auf Twitter

Netzpolitik.Org berichtet über eine perfide Betrugsmasche auf Twitter. Dabei versuchen Betrüger über gefakte Twitter-Accounts spendenwillige Nutzer:innen auf betrügerische Paypal-Account umzuleiten. Twitter reagierte, trotz wiederholter Hinweise, kaum.


Adnan Syed ist frei

Der aus dem Podcast „Serial“ bekannte Mordfall hat eine neue Wendung bekommen. In der letzten Woche berichteten wird noch, dass Leben in den Fall gekommen sei. Nun ist der angebliche Täter frei. Nach neuen Ermittlung ist die Täterschaft nahezu ausgeschlossen. (Stern)


NASA Sonde crasht heute in einen Asteroiden

Heute soll eine Sonde der NASA in den Asteroiden „Dimorphos“ crashen. Dabei soll getestet werden, ob sich ein solcher Asteroid ablenken soll, wenn seine Flugbahn die Erde bedroht. Dimorphos ist kein gefährlicher Asteroid und bedroht die Erde nicht. Die NASA-Sonde DART (Double Asteroid Redirection Test, englisch für „Doppelasteroiden-Umleitungstest“) soll auf Dimorphos einschlagen und überprüfen, wie stark ein Asteroid durch ein derartiges Manöver von seinem Kurs abzubringen ist. Es wird geschätzt, dass die Sonde mit einem Gewicht von 360 kg und einer Geschwindigkeit von 6,6 km/s eine Bahnänderung von 0,4 mm/s erreichen kann. Die Sonde startete am 24. November 2021.

Und sonst?

Hier sind unsere Themen der vergangenen Woche für Dich im Überblick.

Keine Beiträge gefunden.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.