Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 08.08.2022 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 08.08.2022. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Post von Marc Gurman, Trump wettert gegen Aufklärung, Death Valley evakuiert, Werbeflut im App Store, Threema ohne Google und Visa und Mastercard raus aus Pornhub.

Post von Marc Gurman

Marc Gurman von Bloomberg hält die verspätete Auslieferung von iPadOS 16 für eine logische Konsequenz. Apple hat angekündigt, iPadOS 16 etwa einen Monat nach iOS 16 zu veröffentlichen. Gurman sieht einen Zusammenhang zwischen der neuen Stage Manager Funktion sowie einer augenblicklich sehr fehlerbehafteten Betaversion.

Außerdem bereitet sich Apple laut Gurman bereits auf seinen September-Event vor. Erwartet werden ein iPhone 14 und eine Apple Watch:

Das iPhone 14 und das iPhone 14 Pro werden wie erwartet kommen – mit einem Always-on-Display und einer neu gestalteten Notch bei den Pro-Modellen. Sie werden durchgängig bessere Kameras haben.

Die reguläre Apple Watch Series 8 wird einen Körpertemperatursensor haben, aber – wie die neue Apple Watch SE – ähnlich aussehen wie die vorherige Generation. Die große Smartwatch-Ankündigung wird eine Apple Watch Pro mit robustem Titanium-Gehäuse, größerem Bildschirm und stärkerem Akku sein.

Power On – Marc Gurman Newsletter

Hier werben? Hier klicken!

Trump wettert gegen sexuelle Aufklärung

Auf einer Konferenz in Dallas, Texas, hat Donald Trump gegen die Aufklärung im Schulunterricht gewettert. „Kein Lehrer sollte unseren Kindern ohne elterliche Zustimmung etwas über Transgender beibringen dürfen“, sagte Trump. (FAZ)

Hunderte aus Death Valley evakuiert

Das „Tal des Todes“ in Kalifornien gilt als einer trockensten Orte der USA. Aufgrund der hohen Temperaturen hat das Tal seinen Namen „Death Valley“ bekommen. Nun fiel dort allerdings so viel Regen, dass Parkbesucher evakuiert werden mussten. Vielerorts verwandelten sich die Straßen in Schlammpisten, Besucher wurden von Polizei und Rangern eskortiert. Hubschrauber suchten nach liegengebliebenen Fahrzeugen. (Stern)

Angebote bei Amazon (*)

Mehr Werbung im App Store

Apples App Store soll mehr Werbung bekommen. Apple plant eine noch breitere Aufstellung des schon jetzt recht überladenen App Stores. Neben einer schlechten Suchfunktion und sinnlosen, immer gleichen App-Empfehlungen, dürfen wir uns jetzt also darauf freuen, mit noch Werbung für schlechte Apps zugemüllt zu werden. Beispielsweise wird Apple im Heute-Tab ebenfalls Werbung schalten. Bisher ist das nur in den Suchergebnissen der Fall.

Threema ohne Google

Der sichere Messenger Threema hat eine Version angekündigt, die gänzlich ohne Google-Code auskommt. Diese Version wird nicht bei Google Play, sondern nur im alternativen App-Store F-Droid erhältlich sein, so Heise. Nicht einmal den Google Push-Dienst wird Threema verwenden, sondern auf eigene Chat-Benachrichtigungen zurückgreifen.

Pornhub: Visa und Mastercard sind raus

Visa und Mastercard, zwei der größten Zahlungsanbieter der Welt, haben angekündigt, keine Zahlungen mehr für Anzeigen auf der Pornoplattform Pornhub abzuwickeln. Ein kalifornischer Richter hatte letzte Woche eine Klage gegen Visa zugelassen, so Netzpolitik, weil das Unternehmen Zahlungsabwicklungen auf Pornhub vorgenommen hatte, obwohl es dort vor Aufnahmen Minderjähriger wimmelt.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.