Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 16.05.2022 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 16.05.2022. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Post von Marc Gurman, Pippi Langstrumpf, teure Apple – Käufe, Pflanzen im Mondboden, Mutti passt auf und 25 Jahre Amazon.

Post von Marc Gurman

Marc Gurman von Bloomberg berichtet, dass Apple die Umstellung des iPhones auf einen USB-C Anschluss plant. Bisher eiert Apple ja noch mit seinem Lightning-Port herum. Nach jahrelangen Beschwerden von Verbrauchern – und einem anstehenden Gesetz der Europäischen Union – bereitet sich Apple endlich darauf vor, das iPhone von Lightning auf USB-C umzustellen. Angeblich testet Apple iPhones mit dem neuen Anschluss und plant einen Adapter für die Abwärtskompatibilität. Allerdings dürfte das iPhone 14 diesen Herbst nochmals mit einem Lightning-Anschluss ausgeliefert werden.

Power On – Marc Gurman Newsletter

Hier werben? Hier klicken!

Hey, Pippi Langstrumpf

In einem jahrelangen Streit um Rechte am Liedtext „Hey, Pippi Langstrumpf“ haben sich die Erben von Astrid Lindgren mit der Münchner Filmkunst-Musikverlags- und Produktionsgesellschaft (FKM) geeinigt. Es geht um den deutschen Liedtext, den Wolfgang Franke verfasst hatte und um Geld, berichtet Legal Tribune Online.

Kind baut Mist – Apple ist Schuld

Da hat es sich mal wieder jemand einfach gemacht. Weil Eltern es versäumt hatten, den Zugriff ihres Kindes auf das iPhone zu beschränken, hat der Sprössling Käufe in Höhe von fast 2500 US-Dollar getätigt, so AppleInsider. Nachdem die Eltern aber genug öffentliches Theater abgezogen hatten, hat Apple die Käufe erstattet. Auch Doofheit muss mal Glück haben.

Angebote bei Amazon (*)

Pflanzen im Mondboden

Heise berichtet, dass es NASA-Forschern gelungen ist, Pflanzen in Monderde, ähm, Mondboden, zu züchten. Dazu nutzten sie winzige Proben, die die Apollo-Missionen 11, 12 und 17 vom Mond mitgebracht haben. Das Ergebnis war allerdings nicht wirklich gelungen. Die Pflanzen gediehen nicht sehr gut und standen, so eine Auswertung, unter Stress.

Mutti passt auf

Über einen brasilianischen Fußballverein, bei dem es regelmäßig zu Randalen während der Spiele kam, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Weil sich die Fans nicht benehmen wollten, hat der Verein kurzerhand deren Mütter als Ordner engagiert. Nun ist Ruhe im Karton und die Spiele verlaufen brav und gut erzogen.

Vor 25 Jahren ging Amazon an die Börse

Vor 25 Jahren ging Amazon als Online-Buchhändler an die Börse. Heute ist das Unternehmen der Online-Händler schlechthin. Die Aktie kostete 1997 18 US-Dollar. Nach drei Aktiensplits entspräche das heute 1,50 Dollar je Aktie. Am Freitag schloss sie mit 2263 US-Dollar. Firmengründer Jeff Bezos ist einer der reichsten Menschen der Welt.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.