iOS 14.4.2
Apple

Apple veröffentlicht iOS 14.4.2 und iOS 12.5.2 für alle Nutzer

Während sich iOS 14.5 bereits längere Zeit in der Beta-Phase befindet, hat Apple nun iOS 14.4.2 für alle Nutzer veröffentlicht. Erwartungsgemäß gab es zudem iPadOS 14.4.2 und watchOS 7.3.3. Geräte, die nur noch iOS bis Version 12 unterstützen, bekamen ein Update auf die Version 12.5.2.

iOS 14.4.2 – Was ist neu?

Bei den Updates auf iOS 14.4.2 und iOS 12.5.2 handelt es sich um ein Sicherheitsupdates, die keine neuen Funktionen beinhaltet. Auf Neuerungen in den Funktionen müssen wir wohl warten, bis iOS 14.5 erscheint, was wohl in der ersten Aprilhälfte der Fall sein dürfte.

Apple schließt hier eine Sicherheitslücke mit dem sogenannten WebKit. Damit können Entwickler Inhalte aus dem Internet in ihre Apps integrieren. Bereits bei dem Update auf iOS 14.4.1 wurde hier eine Sicherheitslücke geschlossen. Im aktuellen Patch wird eine Lücke geschlossen, die es ermöglichte, über modifizierte Webseiten Kontrolle über das Gerät zu erlangen. Apple konnte nicht ausschließen, dass diese neuerliche Sicherheitslücke bereits ausgenutzt wurde. Umso empfehlenswerter ist es, das Update so schnell wie möglich einzuspielen. Dafür musst Du die Einstellungen-App starten und unter Softwareupdates auf Installieren tippen, sofern Dir das Update dort angeboten wird.

Das Update auf iOS 14.4.2 ist, je nach Gerät, etwa 200 Megabyte groß. Es ist wahrscheinlich, dass Apple hier auch einige weitere Fehler behoben hat.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Nächster Beitrag
Montagschnipsel 29.03.2021
 
Kategorie: Apple  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.