Apple Cover
Apple,  Sonstige IT

WhatsApp: Streit über Datenschutz-Kennzeichnung von Apple kommentiert

Gestern habe ich schon über WhatsApps Unmut bezüglich der neuen Datenschutz-Kennzeichnungen in Apples App Store berichtet. In erster Linie berief sich WhatsApps Muttergesellschaft Facebook darauf, dass sie es als unfair erachte, Apps von Drittanbietern zu kennzeichnen, während Apples System-Apps unangetastet bleiben.

Nun hat Apple klargestellt, dass es keine solche Ausnahmen geben würde. Auch, wenn Apples System-Apps wie z.B. iMessage nicht im App Store gelistet sind, so würden sie dennoch eine Kennzeichnung erhalten. Solcherlei Apps werden auf der Apple Website mit den gleichen Labeln gelistet, wie auch Drittanbieter-Apps und Apple-Apps im App Store.

Apple hat die Datenschutz-Etiketten erstmals im Rahmen seiner WWDC Anfang diesen Jahres angekündigt. Die Labels – vergleichbar mit Nährwertangaben auf Lebensmitteln – werden im App Store erscheinen und den Benutzern eine einfache, übersichtliche Aufschlüsselung der Daten bieten, die die Entwickler sammeln und verfolgen können. Die Entwickler mussten ab dem 8. Dezember damit beginnen, Etiketten für ihre Apps einzureichen, und es wird erwartet, dass die Etiketten selbst „später in diesem Jahr“ erscheinen werden.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorien: Apple, Sonstige IT  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.