Spiel
Apple

Apple entfernt tausende Spiele aus chinesischem App Store

Apple hat tausende Spiele aus dem chinesischen App Store entfernt und sich damit abermals dem Druck der chinesischen Regierung gebeugt. So berichtet das Wall Street Journal. Bereits Anfang des Jahres hatte Apple zahlreiche Apps aus dem chinesischen App Store entfernt.

Vor vier Jahren hat China es zur Bedingung gemacht, dass Spiele vor ihrer Veröffentlichung lizensiert werden müssen. Also quasi Chinas App Store-Segen. Apple hatte es jedoch weiterhin ermöglicht, dass Entwickler auch ohne diese Lizensierung im chinesischen App Store veröffentlichen konnten.

Warum Apple dieses „Schlupfloch“ offen gelassen hatte, kommentierte das Unternehmen nicht. Jedenfalls scheint es damit nun vorbei zu sein. Momentan verstärkt China seine Bemühungen, das Internet und dessen Inhalte zu überwachen und zu beschränken. Apples „Säuberung“ des App Store geht damit einher. In den meisten Fällen lehnt es die Cyberspace Administration of China ab, Gründe für den Bann bestimmter Apps und Spiele zu nennen.

Anfang diesen Monats teilte Apple den betroffenen Entwicklern in einem Memo mit, dass Premium-Spiele und solche mit In-App-Käufen bis zum 31. Dezember den Nachweis einer staatlichen Lizenz erbringen müssen.

Apple ist durch die Entscheidung, einige der chinesischen Forderungen zu erfüllen, in die Kritik geraten. Gerade in Hinblick darauf, dass sich Apples CEO Tim Cook immer wieder für Privatsphäre, Menschenrechte und Meinungsfreiheit stark macht.

Nun, jedenfalls bis zu einem gewissen Punkt…


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Apple  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.