Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 18.07.2022 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 18.07.2022. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Post von Marc Gurman, kein Verfahren gegen Johnny Depp, Euro unter einem Dollar, Becker Unmut im Knast, Drogenboss in Mexico und UFO-Meldesystem.

Post von Marc Gurman

Marc Gurman von Bloomberg ist vom Stage Manager in iPadOS 16 nicht sonderlich begeistert. Auch Apple selbst scheint nicht überzeugt, so Gurman, lässt sich die Funktion doch anschalten und muss sogar explizit angeschaltet werden, um sie zu nutzen.

Das Problem ist, dass der Stage Manager für viele Nutzer:innen nicht ausreicht und ein weiteres unerfülltes Versprechen ist, echtes Multitasking auf das iPad zu bringen. Tatsächlich glaubt Apple nicht einmal genug an das System, um es zur Standard-Multitasking-Oberfläche zu machen. Die Benutzer müssen es im Kontrollzentrum aktivieren.

Marc Gurman

Power On – Marc Gurman Newsletter

Hier werben? Hier klicken!

Kein neues Verfahren gegen Johnny Depp

Amber Heard kann halt nicht verlieren. Nachdem sie im Verfahren gegen Johnny Depp mehr eine alberne Figur abgegeben und verloren hat, versuchte sie nun ein neues Verfahren zu eröffnen. Vergeblich, wie ntv berichtet. Heard hatte angeführt, dass ein „falscher Geschworener“ in der Jury gesessen hätte.

Euro fällt unter einen Dollar

Erstmal seit 20 Jahren ist der Euro unter einen Dollar gefallen, so der Spiegel. Grund seien die US-Inflationsdaten und der Krieg in der Ukraine.

Angebote bei Amazon (*)

Boris Becker – Unmut im Knast

In der Haftanstalt Huntercombe in England brodelt es. Grund dafür ist die bevorzugte Behandlung von Tennis-Legende Boris Becker. Dieser sitzt dort eine Haftstrafe ab. Der Vorwurf: Der deutschen Tennis-Legende wurde von der Gefängnisleitung ein privilegierter Job zugeschustert, auf den ein Inhaftierter für gewöhnlich viele Jahre warten muss, so sport.de.

Drogenboss in Mexico gefasst

Rafael Caro Quintero, der Mitgründer des ersten großen mexikanischen Drogen-Kartells, war seit 2013 auf der Flucht und wurde nun in Mexico gefasst. Die Festnahme des ehemals mächtigsten Drogenbosses Mexikos findet wenige Tage nach einem offiziellen Besuch des mexikanischen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador in Washington statt, so die Süddeutsche Zeitung.

UFO-Meldesystem

Das Pentagon soll ein „sicheres“ System einrichten, mit dem jeder eine UFO-Sichtung melden kann, ohne Angst vor Repressalien haben zu müssen. Dies war besonders bei Militärs ein Problem, die durch die Veröffentlichung einer UFO-Sichtung möglicherweise gegen Geheimhaltungs-Vereinbarungen verstoßen würden. Heise berichtet über den recht komplexen Vorgang.

Und sonst?

Hier sind unsere Themen der vergangenen Woche für Dich im Überblick.

Keine Beiträge gefunden.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.