Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 13.06.2022 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 13.06.2022. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Post von Marc Gurman, Hüpfbeben, unbekannte Flüssigkeit, vergifteter Champagner, 100 in Bergnot und McDonald’s in Russland.

Post von Marc Gurman

Marc Gurman von Bloomberg sieht in dem neuen CarPlay, das Apple auf der WWDC 2022 vorgestellt hat, einen weiteren Hinweis auf das kommende Apple Car.

Als Apple Inc. letzte Woche auf der Worldwide Developers Conference eine neue Version von CarPlay vorstellte, war das mehr als ein Software-Update – es war eine Vorschau auf eines der spannendsten Produkte in der Pipeline des Unternehmens: ein Elektroauto.

Marc Gurman

Gurman geht davon aus, dass CarPlay auch in anderen Fahrzeugen ohne zwingende Notwendigkeit eines iPhones implementiert werden könnte.

Den neuen Stage Manager bezeichnet Gurman als „verwirrendes Durcheinander“ auf dem Mac. Damit liegt er womöglich nicht ganz falsch. Auch unser Test auf dem iPad war alles in allem nicht besonders befriedigend. Man muss dabei immer im Auge behalten, dass Stage Manager auf dem iPad als auch auf dem Mac erst in einer frühen Betaversion vorliegt.

Power On – Marc Gurman Newsletter

Hier werben? Hier klicken!

Hüpfen, bis die Erde bebt

In Berlin, so Focus, haben Besucher eines Konzertes ein kleines Erdbeben ausgelöst. Die Erschütterungen waren so stark, dass Seismografen diese aufgezeichnet haben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImRlIiBkaXI9Imx0ciI+TWVocmVyZSBBbndvaG5lciBpbSBTw7xkZW4gdm9uIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vaGFzaHRhZy9CZXJsaW4/c3JjPWhhc2gmYW1wO3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPiNCZXJsaW48L2E+IGJlcmljaHRldGVuIGFtIEZyZWl0YWdhYmVuZCB2b24gc3DDvHJiYXJlbiBFcnNjaMO8dHRlcnVuZ2VuLCB2b3IgYWxsZW0gcnVuZCB1bXMgVGVtcGVsaG9mZXIgRmVsZC4gQXVjaCB1bWxpZWdlbmRlIHNlaXNtb2xvZ2lzY2hlIFN0YXRpb25lbiB6ZWljaG5ldGVuIGVpbiBTaWduYWwgYXVmLiBNZWhyIGRhenU6IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdC5jby9ZSU45ZkJPUmhxIj5odHRwczovL3QuY28vWUlOOWZCT1JocTwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90LmNvL0tRcVJ6bE8zZloiPnBpYy50d2l0dGVyLmNvbS9LUXFSemxPM2ZaPC9hPjwvcD4mbWRhc2g7IEVyZGJlYmVuIERldXRzY2hsYW5kIChARXJkYmViZW5ERSkgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9FcmRiZWJlbkRFL3N0YXR1cy8xNTM1NDk3NTQ0MjY0MDQ0NTQ4P3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPkp1bmUgMTEsIDIwMjI8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

Unbekannte Flüssigkeit – acht Schüler im Krankenhaus

Nachdem Schüler in Essen, warum auch immer, aus einer Plastikflasche eine unbekannte Flüssigkeit getrunken hatten, wurden acht von ihnen laut Focus mit Kreislaufproblemen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr konnte die Flüssigkeit nicht identifizieren. Sie wurde in ein Speziallabor zur Untersuchung geschickt.

Angebote bei Amazon (*)

Vergifteter Champagner

Bereits im Februar 2022 haben wir in den Montagschnipseln über Champagner berichtet, der mit MDMA vergiftet war. Damals kam ein Mensch ums Leben. MDMA ist flüssiges Ecstasy. Nun sind abermals vergiftete Chargen der Marke Moët & Chandon Ice Impérial (3 Liter)aufgetaucht. Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein warnt vor Flaschen mit den Chargennummern „LAJ7QAB6780004“ und „LAK5SAA6490005“.

Der vergiftete Champagner ist erst zu erkennen, wenn man diesen ausgießt. Dabei zeigt er eine untypische, rötlich-braune Farbe. Der Verzehr ist lebensgefährlich.

Über 100 Schüler und Lehrer in Bergnot

Das haben sich die Schüler und Lehrer aus dem Raum Ludwigshafen anders vorgestellt: Bei einer Bergwanderung in Österreich fand sich die große Gruppe plötzlich in Bergnot wieder. Die Lehrer hatten die Route wohl falsch recherchiert. Sie sollte für Anfänger geeignet sein, war jedoch tatsächlich eine Route für schwindelfreie Fortgeschrittene. Am Ende mussten Hubschrauber die in Bergnot geratenen Schüler retten. (Focus)

McDonald’s in Russland wieder eröffnet

Unter neuem Namen, neuem Logo aber mit fast identischen Menü haben ehemalige McDonald’s-Filialen in Russland wieder geöffnet. Laut WELT heißt die Kette jetzt „Wkusno i totschka“, was so viele wie „Lecker und Punkt“ bedeutet. Die Betreiber sind Russen.

McDonald’s hat sich endgültig aus Russland zurück gezogen. Dort war das Unternehmen mit 62.000 örtlichen Mitarbeitern zuletzt einer der wichtigsten Arbeitgeber.

Und sonst?

Hier sind unsere Themen der vergangenen Woche für Dich im Überblick.

Keine Beiträge gefunden.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.