Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 06.06.2022 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 06.06.2022. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Post von Marc Gurman, Kuhmilch unbeliebt, E-Scooter im Suff, Mercedes ruft eine Million Autos zurück, Bon Jovi Bassist tot und geklaute Goldbarren.

Post von Marc Gurman

Marc Gurman von Bloomberg äußert sich abermals zur WWDC 2022 und vermutet auch ein neues Macbook Air. Ein bisschen seltsam muten die erwarteten Features an, die er aufzählt:

Du kannst ein 13-Zoll-Display, ein Paar USB-C-Anschlüsse, MagSafe-Laden, Touch ID, keine Touch Bar und die Möglichkeit einer Notch wie bei seinem teureren Cousin erwarten.

Bis auf eine Notch und MagSafe sind das alles Features, die das Macbook Air bereits hat. Naja…

Power On – Marc Gurman Newsletter

Hier werben? Hier klicken!

Kuhmilch wird unbeliebt

Die Deutschen trinken weniger Kuhmilch. Unter anderem, weil es mittlerweile viele Alternativen gibt; vielleicht spielt auch die grausame Tierhaltung in der Milchindustrie mit hinein. Alles in allem ist es ekelhaft, Muttermilch von einer anderen Spezies zu trinken. Der Stern hat die Zahlen.

E-Scooter im Suff

Das ist teuer. In München ist ein Mann mit 1,52 Promille Alkohol im Blut auf einem E-Scooter erwischt worden. Dafür zahlt er nun, so Focus, 9000 € Strafe und der Auto-Führerschein ist auch erst einmal weg.

Angebote bei Amazon (*)

Mercedes ruft fast eine Million Autos zurück

Teuer dürfte es auch bei Mercedes werden. Wegen Bremsproblemen muss das Unternehmen allein in Deutschland fast 70.000 Autos zurückrufen. Betroffen sind ML-, GL- und R-Klasse-Autos der Baujahre 2004 bis 2015, weiß der Spiegel.

Bon Jovi Bassist Alec John Such ist tot

Der frühere Bassist der Band Bon Jovi, Alec John Such, ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Als Gründungsmitglied habe er wesentlich zu der Entstehung der Band beigetragen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+QWxlYywgeW91IHdpbGwgYmUgbWlzc2VkIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdC5jby9pbGZUZVl5UWhSIj5waWMudHdpdHRlci5jb20vaWxmVGVZeVFoUjwvYT48L3A+Jm1kYXNoOyBCb24gSm92aSAoQEJvbkpvdmkpIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vQm9uSm92aS9zdGF0dXMvMTUzMzUyMDQyMzMwMzkyNTc2MT9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5KdW5lIDUsIDIwMjI8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

Goldbarren im Wert von 800.000 € gestohlen

Ein Unbekannter oder eine Unbekannte hat in Bayreuth Goldbarren im Wert von 800.000 € aus einem Transporter gestohlen. In einem Video soll zu sehen sein, wie der oder die Unbekannte die Goldbarren auf eine Art Trolli geladen hat. Danach zog sie in unbekannter Richtung von dannen. Aufbruchspuren am Fahrzeug, so die FAZ, gab es nicht. Da wird jemand Ärger bekommen.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.