iOS 14.5 Beta 1: Apple veröffentlicht erste Beta-Versionen
Apple

iOS 14.5 Beta 1: Apple veröffentlicht erste Beta-Versionen

Eine Woche, nachdem Apple iOS 14.4 öffentlich gemacht hat, gibt es schon die nächste Beta-Version. iOS 14.5 Beta 1 ist, je nach Gerät, etwa 4,5 Gigabyte groß. Die Beta-Version ersetzt das Betriebssystem also vollständig. Die Builtnummer lautet 18E5140j. Neben iOS 14.5 hat Apple außerdem Beta-Versionen von watchOS 7.4, iPadOS 14.5 und tvOS 14.5 veröffentlich. Und macOS Big Sur 11.2 wurde für die Öffentlichkeit freigegeben.

In iOS 14.5 sind einige Neuerungen und Fehlerbehebungen vorhanden, die ich Dir weiter unten im Detail erkläre.

Datenschutz und Tracking

Apple hatte es bereits angekündigt und nun implementiert. Der Nutzer kann in der Einstellungen-App unter Datenschutz -> Tracking angeben, ob Apps und andere Dinge fragen dürfen, ob er verfolgt werden darf oder nicht. Lässt man den Schalter aus, wird das Tracking generell verhindert und erst gar nicht gefragt. Thank you, Apple!

iOS 14.5 Beta 1 – Face ID mit Maske

Gute Nachrichten für Nutzer der Apple Watch. Mit iOS 14.5 ist es nun möglich, das iPhone mittels der Apple Watch zu entsperren. Das hilft sehr, wenn Face ID nicht nutzbar ist, weil man eine Maske trägt. Wenn Du eine Maske trägst und die Apple Watch mit Deinem iPhone verbunden und entsperrt ist, wird die Watch vibrieren und Dich darauf hinweisen, dass Dein iPhone von ihr entsperrt wurde. Die Einstellung dafür findest Du in der iPhone Einstellungen-App -> Face ID & Code -> Mit Apple Watch ensperren.

Unterstützung von Game Controller

iOS und iPadOS 14.5 unterstützen nun folgende Game-Controller: XBox Series S, XBox Series X, Play Station 5. Wenn Du also eine aktuelle XBox oder eine Play Station besitzt, kannst Du die Controller mit Deinem iPhone oder iPad nutzen.

iOS 14.5 Dual Sim mit 5G

Wenn Du ein iPhone besitzt, das Dual Sim und 5G unterstützt, wirst Du Dich möglicherweise darüber freuen, dass beide Sim-Karten nun mit 5G betrieben werden können.

Was ist außerdem neu?

  • Einige Geräte haben ein Modem-Update erhalten
  • In der Einstellungen-App unter Allgemein -> Softwareupdate wurde der Text, dass Dein System aktuell ist, etwas verändert. Ebenso in der Watch-App.
  • Beim Senden von Nachrichten mit Siri „Hey Siri, sende eine Nachricht an Michael Heinbockel“ wird Dir nun der Text während der Eingabe angezeigt.
  • “Hey Siri, sende einen Notruf“ ist nun möglich und wird mit einer Verzögerung von drei Sekunden die Rettungsdienste anrufen.
  • Erinnerungen-App: In der App können die Erinnerungen nun sortiert werden. Tippe dafür auf die drei Punkte oben rechts in der Erinnerungen-App.
  • Podcast-App: Apples Podcast-App hat ein Face-Lifting spendiert bekommen. Die jeweiligen Podcasts werden nun exponierter dargestellt.
  • App-Mediathek: Die Kategorien in der App-Mediathek auf dem iPhone sind nun in ihrer Priorität anders sortiert. Auf dem iPad gibt es die Mediathek leider immer noch nicht.
  • Watch-App: Das Zifferblätter-Icon und die Zifferblätter-Galerie wurden etwas umgestylt.
  • Fitness+: Kann nun mit Airplay 2 verwendet werden. In Deutschland ist Fitness+ noch nicht verfügbar.
  • Im Code von iOS 14.5 Beta 1 wurde ein Hinweis darauf gefunden, dass man in Zukunft Apple Kreditkarten möglichweise teilen kann. Zum Beispiel mit Familienmitgliedern.
  • Wenn eine Tastatur am iPad angeschlossen ist und das iPad bootet, wird das Apfel-Logo nun in der richtigen Ausrichtung angezeigt. Ohne Tastatur wird das Apfel-Logo immer im Hochformat angezeigt, auch, wenn man das iPad quer hält.

Apple hat in diesem Update einige Fehler behoben, andere auch nicht. Der „grüne Tinte“-Fehler, der dem Display vom iPhone 12 einen wäldlich-grünen Schimmer verlieh, ist immer noch akut.

In iOS 14.5 gibt es einige bekannte Fehler. So gibt es zum Beispiel Probleme, wenn man Routen oder Ankunftszeiten mit Apple Karten-App in Car Play teilen möchte. Und in manchen Fahrzeugen kann Car Play gar nicht gestartet werden, wenn man eingestellt hat, dass Kontakte geteilt werden sollen.

Und das war es. Die Apple Release Notes findest Du hier (Link nicht mehr verfügbar).

Wir wird man iOS Betatester?

Um Beta-Tester zu werden, musst Du Dich beim Apple Beta-Programm anmelden und ein Beta-Profil auf Dein iPhone oder iPad laden. Sei Dir aber bewusst, dass Beta-Versionen fehleranfällig sind und Dein Gerät schädigen können. Der Super-Gau, bei dem das Gerät gar nicht mehr startet, ist mir zwar noch nie passiert, aber man weiß ja nie. Am Besten ist es, wenn Du ein Zweitgerät hast, mit dem Du herumspielen kannst.

  • Gehe zum Apple Beta-Programm
  • Klick auf den Button „Registrieren“ und melde Dich mit Deiner Apple-ID an
  • Wähle Dein Gerät (iPhone, iPad, Mac usw) aus der Menüleiste oben
  • Klick auf den Textlink „Dein Gerät registrieren“
  • Klick auf den Button „Profil laden“
  • Stimme zu
  • Öffne Deine Einstellungen-App
  • Gehe zu Allgemein und scrolle herunter zu „Profile“
  • Installiere das geladene Profil
  • Starte Dein Gerät ggf. neu

Nun werden Dir vorhandene Beta-Versionen in der Software-Aktualisierung angezeigt. Diese findest Du in der Einstellungen-App unter Allgemein -> Softwareupdate. Viel Spaß.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Apple  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.