Rollei Rock Solid Beta Mark II: Carbon Stativ mit T5S Kugelkopf
Fotografie

Rollei Rock Solid Beta Mark II: Carbon Stativ mit T5S Kugelkopf

Nachdem ich mich lange genug mit einem alten Stativ herumgequält hatte, musste ein neues her. Ich habe recht lange mit mir gehadert, denn der Markt ist unübersichtlich. Auf das Rollei Rock Solid Beta Mark II hatte ich allerdings immer wieder ein Auge geworfen. Und schließlich habe ich zugeschlagen. Ob ich es bereut habe?

Winter und Gewicht

Mein altes (treues) Stativ wiegt so um die 4 Kilogramm und ist aus irgendeiner Metalllegierung. Damit, besonders im Winter, durch die Gegend zu laufen ist keine Freude. Auch die Bedienung nicht, hat es doch solche Klappverschlüsse, um die Stativbeine zu entsperren. Außerdem frieren einem die Finger fest.

Ganz anders das Rollei. Alle drei Beine sind mit einem großzügigen Schaumgummigriff versehen. Glaub mir, Du wirst das lieben. Zumindest im Winter. Außerdem können alle drei Teile des Stativbeins mit einem Dreh gelöst werden. Beine ausfahren und jeweils zurück drehen. Eine Vierteldrehung reicht und alles ist wieder fest. Extrem praktisch, besonders wenn man vorher ein sperriges Stativ mit Klappschellen benutzt hat, in denen man sich gern die Finger einklemmt.

Das Rollei Stativ wiegt angenehme 2,2 Kilogramm und ist weitgehend aus Carbon gefertigt. Durch die exzellente Verarbeitung steht es sehr sicher und es wackelt nichts. Das Handling ist butterweich und alles ist schnörkellos und solide verarbeitet.

Rollei Rock Solid Beta Mark II: Mittelsäule

Die Mittelsäule ist vollständig herausnehmbar. Mittels eines kurzen (beiliegenden) Adapters kann der Kugelkopf auch ohne die Mittelsäule befestigt werden. Sehr praktisch, wenn man die Mittelsäule mal nicht nutzen möchte. Aber wenn doch, kann man sie sogar umdrehen und so extrem bodennah fotografieren. Außerdem ist die Säule mit einem abschraubbaren Haken versehen. Dieser dient dazu, einen Foto-Rucksack anzuhängen. So ist dieser geschützt und das Stativ wird, wenn nötig, gleichzeitig beschwert. Sehr durchdacht das Ganze.

Rollei Rock Solid Beta Mark II
Rollei Rock Solid Beta Mark II. Bild: Michael Heinbockel

Abmessungen

Vollständig zusammengeschoben misst das Rollei Rock Solid Beta Mark II sehr handliche 63 Zentimeter inkl. Kugelkopf. Voll ausgefahren (ohne Mittelsäule) ist das Stativ 148 Zentimeter hoch und steht rock solid, also wie ein Fels in der Brandung. Fährt man die Mittelsäule aus, ist man bei 178 Zentimeter Gesamthöhe. Für mich bisher mehr als ausreichend. Genau genommen habe ich es bisher nie soweit ausgefahren.

T5S Kugelkopf

Bei der von mir gekauften Version, die ich unten verlinke, war der T5S Kugelkopf bereits dabei. Er eignet sich ausgezeichnet, auch für größere Kameras und Objektive. Ich finde, dass er dabei aber keineswegs bullig wirkt. Löst man den Kugelkopf, ist er frei beweglich, bis hin zu Hochformataufnahmen.

Es gibt auch eine Panoramafunktion. Hierbei lässt sich der Kugelkopf um 360 drehen, ohne zu kippen. Der Kopf ist, wie der Rest des Stativs, hochwertig und solide verarbeitet.

Fazit

Mit dem Rollei Rock Solid Beta Mark II (*) kann man nichts falsch machen. Selbst wenn man, so wie ich, kein Fan von Stativen ist, es nützt ja alles nichts. In der Fotografie kommt man nicht ohne aus. Und dieses macht wirklich Spaß. Es ist eben so ein Artikel, den man richtig gern hat, der nicht nur Mittel zum Zweck ist. Der Preis von knapp 300 € tut glücklicherweise nur einmal weh.

Wenn Du Lust hast, meine Fotos anzuschauen: Du findest sie hier.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Fotografie  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.