Kraftwerk Tiefstack
Natur & Umwelt

Großfeuer im Hamburger Kraftwerk Tiefstack

Im Kraftwerk Hamburg-Tiefstack ist es am Nachmittag zu einem Großbrand gekommen. Dabei ist ein Förderband in Brand geraten, was zu einer extremen Rauchentwicklung geführt hat. Die Feuerwehr rät den Menschen in Billbrook, Hamm und Horn, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Lüftungen und Klimaanlagen abzuschalten.

Die Löscharbeiten stellten sich als schwierig dar, da das Kraftwerk von vielen Leitungen umgeben ist, die mehrere Tausend Volt Strom leiten. Die Rauchwolke zieht nach Nordosten.

Das Heizkraftwerk Tiefstack deckt einen Großteil des Hamburger Fernwärmebedarfs. Bereits 1917 hatten die Hamburgischen Electricitäts-Werke an diesem Standort ihr erstes Großkraftwerk in Betrieb genommen. Die heutige Anlage liefert in dieser Form seit 1993 Strom und wird mit Steinkohle betrieben.

Update: Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle und bereits Entwarnung gegeben.

Beitragsbild: Uwe RohwedderKraftwerk Tiefstack 2018CC BY-SA 4.0

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Natur & Umwelt  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.