iOS 14.5.1 und iPadOS 14.5.1: Apple veröffentlicht Fehlerbehebung für Tracking
Apple

iOS 14.5.1 und iPadOS 14.5.1: Apple veröffentlicht Fehlerbehebung für Tracking

Apple hat überraschend ein offizielles Update für alle Nutzer veröffentlicht. iOS 14.5.1 behebt einen Fehler in der neuen Anti-Tracking-Funktion. Das Update ist zwischen 100 Megabyte und 1 Gigabyte groß. Abhängig vom Gerät und von der bereits installierten iOS Version. Bei der Installation wird dies jedoch keinen weiteren Speicherplatz auf Deinem Gerät verwenden, sondern das vorhandene System ganz oder teilweise überschreiben. Die Builtnummer lautet 18E212.

Die Builtnummer Deines Betriebssystems kannst Du übrigens wie folgt einsehen:

  • Starte die Einstellungen-App
  • Wähle Allgemeines -> Info
  • Tippe auf Softwareversion

Nun wird Dir nicht nur die Version, sondern auch die Builtnummer angezeigt.

iOS 14.5.1 – Fehler beim Tracking

Ab iOS 14.5 gibt es die Möglichkeit, Tracking von Apps zu unterbinden oder diese Fragen zu lassen, ob Tracking zugelassen wird. Die Einstellung findet sich in der Einstellungen-App -> Datenschutz -> Tracking.

Einstellungen Tracking
Einstellungen-App Tracking

Nutzer, die von älteren iOS-Versionen auf die Version 14.5 aktualisiert hatten, konnten den Punkt in manchen Fällen nicht aktivieren oder die Frage nach der Erlaubnis zum Tracken erschien nicht. Diese Fehler hat Apple nun behoben.

Was genau ist Tracking?

Mittels der Tracking-Einstellung kannst Du auswählen, ob eine App übergreifend über Apps und Websites eines anderen Unternehmens Deine Aktivitäten per Tracking protokollieren darf, um Dich gezielt mit Werbung anzusprechen oder um Deine Informationen an Datenbroker weiterzugeben. Tracking funktioniert mit eindeutigen IDs, z. B. Benutzer-IDs oder Werbe-IDs, die Dein Gerät eindeutig identifizieren.

Tracking aus

Wenn Du Tracking deaktiviert hast, wird jede App, die Dich verfolgen möchte, daran gehindert, Dich überhaupt zu fragen, ob sie dies darf. iOS wird dieser App das Tracking automatisch verbieten.

Tracking an

Eine App darf Dich fragen, ob sie Dich verfolgen darf. Deine Einstellungen für jede App wird dann in einer Liste angezeigt. Hier kannst Du einzelnen Apps dann nachträglich erlauben, Dich zu verfolgen, oder dies eben verbieten.

Einige Apps, wie z.B. erwartungsgemäß Instagram oder auch die Facebook-App, sind dazu übergegangen, vor die eigentliche Abfrage eine Information zu schalten, in der erklärt wird, wie schlimm es doch ist, wenn man Tracking verbietet. Die App weist darauf hin, dass wir alle sterben werden dass die App ohne Tracking möglicherweise bald nicht mehr kostenlos ist oder, dass Werbetreibende es ohne Tracking schwer haben werden. Peinlich.

Instagram - Tracking

Sicherheits-Update

Außer der Tracking-Funktion hat Apple außerdem zwei Sicherheitslücken geschlossen. Diese bezogen sich auf das sogenannte WebKit.

  • Ein Speicherkorruptionsproblem wurde durch eine verbesserte Zustandsverwaltung behoben.
  • Ein Integer-Überlauf wurde durch eine verbesserte Eingabevalidierung behoben.

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Vorheriger Beitrag
Montagschnipsel 03.05.2021
 
Kategorie: Apple  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.