Glossybox - Beitragsbild
Make-up & Beauty

Glossybox Oktober 2021 – The Magical Masquerade

Wie Sie wissen, habe ich die Glossybox wieder abonniert. Wenn Ihnen das neu ist oder Ihnen gar das Konzept „Glossybox“ gänzlich unbekannt ist, darf ich Ihnen selbstlos diesen Artikel empfehlen. Dort finden Sie alles Wichtige, das es über die Glossybox zu wissen gibt. Nun zur Glossybox Oktober 2021 – The Magical Masquerade.

Hier werben? Hier klicken!

Das Motto

Der Oktober in der Glossybox steht unter dem Motto „The Magical Masquerade“. Meine Erwartungen waren bei diesem Motto hoch …

Der Inhalt

Der Inhalt meiner Box, vier Produkte, hat einen Warenwert von rund 63 Euro.

Glossybox Oktober 2021 - The Magical Masquerade - Inhalt
Glossybox Oktober 2021 – The Magical Masquerade

Ja, Sie haben richtig gelesen. Nur vier Produkte. Theoretisch sollten, wie üblich, fünf Produkte drin sein, allerdings hat wohl jemand vergessen, alle Produkte in meine (diesmal sehr schlampig und lieblos vollgestopfte) Box zu packen. Ziemlich enttäuschend, zumal die Versendung der Glossybox unwahrscheinlich lange gedauert hat, was schon nervig genug war. Wegen des fehlenden Produkts habe ich umgehend den Kundenservice angeschrieben, mal sehen, wann ich eine Antwort erhalte …

Uncover Detoxifying Mud Mask von Hey Honey (Travelsize, 26,00 € / 20 ml) 

Die Produkte von Hey Honey werden auf Basis von Bienen-Propolis und/oder rohem Honig hergestellt. Sämtliche Produkte sind tierversuchsfrei sowie frei von Sulfaten, Silikonen, synthetischen Duftstoffen, PEG, Mineralölen, Phtalatenen, Formaldehyden und Oxybenzonen.

Diese Schlammmaske mit Schlamm aus dem Toten Meer und Propolis-Extrakt wirkt entgiftend, verfeinert große Poren und reguliert die Talgproduktion. Die antibakteriellen Eigenschaften beugen erneuten Unreinheiten vor. Einfach auftragen, 10-15 Minuten trocknen lassen und dann abwaschen.

Zunächst einmal ist mir beim Auftragen der wirklich strenge Geruch der Maske aufgefallen. Er ist nicht schrecklich, aber doch sehr … medizinisch. Gut ist, dass man den Geruch nicht mehr wahrnimmt, sobald die Maske vollständig aufgetragen ist. Erst beim Abwaschen wird er wieder intensiver. Nach der Maske fühlte sich meine Haut weich, gereinigt und gepflegt an; ich mag sie.

Bite-Size Eyeshadow – Berry Bad von e.l.f. Cosmetics (Originalprodukt, 5,00 € / 3,5 g)

Diese Lidschattenpalette (*) war statt der ursprünglich vom Hersteller geplanten Face Mask Brush von Basic Skin in meiner Glossybox. Laut einem „Beipackzettel“ in meiner Glossybox haben sie „die mit Covid-19 zusammenhängenden Lieferschwierigkeitennoch nicht komplett überwunden“, weshalb statt des Pinsels Ersatz eingepackt wurde. 

Einerseits hätte ich den Pinsel gerne gehabt, andererseits freue ich mich aber auch über die kleine Palette von e.l.f., da ich von dieser Drogeriemarke zwar schon einiges gehört, noch nie aber etwas getestet habe. Umso gespannter habe ich mich über die Palette hergemacht.

Die Palette bzw. das Palettchen hat gerade einmal vier Farben, zwei matte und zwei schimmernde, mit denen sich ein vollständiger Look zaubern lässt. Die Farben sind schön, die Pigmentierung ist gut, und man kann gut mit ihnen arbeiten. Aber sehen Sie selbst:

Glossybox Oktober 2021 - The Magical Masquerade - Lidschatten

Berry Shower Gel von Kueshi (Originalprodukt, 6,50 € / 200 ml) 

Bereits in der Glossybox Mai 2021 war ein Duschgel von Kueshi, das ich von ganzem Herzen gehasst habe. Daher war ich auch sehr gespannt auf dieses Produkt. 

Kueshi ist übrigens als Natur- und Biokosmetik zertifiziert und tierversuchsfrei. Die meisten Inhaltsstoffe, die dieses Unternehmen verwendet, stammen aus biologischem Anbau.

Sympathisch ist, dass die Plastikflasche, wie bei allen Produkten von Kueshi, aus 100 % recyceltem Kunststoff ist. Dennoch bin ich grundsätzlich kein Fan von Kunststoff und daher schon vor einiger Zeit auf feste Produkte umgestiegen, und zwar sowohl für den Körper als auch für die Haare.

Das Duschgel riecht tatsächlich nach Beeren und lässt sich gut verteilen. Von Schäumen hat allerdings auch dieses Produkt noch nie etwas gehört. Insgesamt finde ich das Duschgel okay. Ob man allerdings Euro 6,50 für etwas ausgeben muss, das man in der Drogerie (ebenfalls Natur- und Biokosmetik) wesentlich günstiger bekommt, muss jeder selbst entscheiden. Für mich ist Duschgel prinzipiell ein sehr emotionsloses Thema. Hauptsache, es schäumt. 

Lip/Power – The Bold Matte Liquid Lipstick von Joséphine Cosmetics (Originalprodukt, 25,00 € / 4,5 ml)

Von dieser US-amerikanischen Firma hatte ich bis dato noch nie gehört. Nach einer kurzen Google-Recherche scheint sie in Deutschland auch nicht besonders bekannt zu sein. Umso interessanter finde ich es, ein Produkt der Marke testen zu können. Das Unternehmen setzt auf natürliche und vegane Inhaltsstoffe und verzichtet auf Tierversuche. Insbesondere wird auf die Verwendung von Wismutoxychlorid, Talkum, Parabene, Erdöle, Sulfate, Phtalate, Pestizide und Karzinogene verzichtet. Joséphine Cosmetics ist offiziell bei PETA als vegan und tierversuchsfrei gelistet.

Der Lippenstift in der Farbe Philou ist ein bräunlich-rosaner Nudeton. Er soll durch Kakaobutter, Oliven- und Hagebuttenöl sowie Vitamin E Feuchtigkeit spenden, pflegen und bis zu zehn Stunden halten.

Tjanun. Zwischen Theorie und Praxis liegen manchmal Welten; so auch hier. Der Lippenstift lässt sich gut auftragen, trocknet semi-matt an und hält – nur, solange man die Lippen nicht aufeinanderpresst. Sobald man das tut, verschwindet er einfach an einigen Stellen. Wie von Zauberhand. Einfach weg. Nichts mehr da. Null. Nada. Niente. Aus und vorbei. Ich glaube, mehr muss ich dazu auch nicht sagen. Höchstens noch, dass dieses miserable Teil bereits im Müll liegt, während ich das hier verfasse. Von dem Drama können Sie sich gern selbst ein Bild machen. Links frisch aufgetragen, rechts einmal die Lippen zusammengepresst:

Glossybox Oktober 2021 – Fazit

Diesmal musste ich mich wieder sehr zusammenreißen, um meine Enttäuschung wegen des fehlenden Produkts und der viel zu späten Lieferung nicht in meine Bewertung einfließen zu lassen. Aber auch unvoreingenommen fällt meine Bewertung diesmal nicht besonders gut aus. Der Lippenstift war für die Tonne, das Duschgel ist halt ein Duschgel und eine Palette mit vier neutralen Farben, die man schon zu Dutzenden daheim hat, ist zwar ganz nett, aber eben auch nichts Besonderes. Statt Süßem gab‘s diesmal eben mehr Saures.

Mit dem Motto hat diese Box auch nicht viel zu tun, es sei denn, man bezieht es auf die Maske von Hey Honey. Um dem Motto doch noch irgendwie gerecht zu werden, wurde noch eine Pappmaske mit in die Box gelegt. Na immerhin. Das schönste an dieser Glossybox ist die Aufmachung. Sie ist wunderschön gestaltet und gefällt mir optisch richtig gut. Sie wird mir zukünftig als Aufbewahrung für meine stetig wachsende Sammlung von Neonail-Nagellacken dienen. Wenn Sie davon noch nichts wissen, lesen Sie doch mal hier nach.

Happy Halloween!

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

 
Kategorie: Make-up & Beauty  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime