iOS 15 Logo
Apple,  iOS

Apple veröffentlicht iOS 15 Beta 5 und iPadOS 15 Beta 5

Apple hat gestern die fünfte Beta von iOS 15 und iPadOS 15 veröffentlicht. iOS 15 Beta 5 ist – je nach Gerät – etwa 1 Gigabyte groß. Die Builtnummer lautet 19A5318f. Außerdem hat Apple tvOS 15 Beta 5 veröffentlicht. watchOS 8 Beta 5 und macOS 12 Monterey Beta 5 dagegen sind noch nicht veröffentlicht worden.

iOS 15 Beta 5 – was ist neu?

In der fünften Beta gibt es wieder mehrere Neuerungen und Fehlerbehebungen. In Safari wurden wieder einige sinnvolle Änderungen eingefügt und es gab auch andere Verfeinerungen. iOS 15 ist auf einem guten Weg. Dunkle Wolken ziehen allerdings durch Apples unsägliche Foto-Überwachung auf. Wir berichten weiter unten.

Modem Update

Mit iOS 15 haben diverse Geräte (mal wieder) eine neue Firmware für das eingebaute Modem bekommen. Solltest Du also Probleme mit z. B. 5G-Verbindungen gehabt haben, könnten diese behoben sein.

Ausgeschaltetes iPhone orten

iPhones können nun, auch wenn sie ausgeschaltet sind, geortet werden. Beim Ausschalten des iPhones erscheint unter dem Ausschalten-Slider nun ein entsprechender Hinweis, den man auch antippen kann, um weitere Informationen zu erhalten. Außerdem kann man die Funktion dort auch vorrübergehend deaktivieren.

iOS 15 Beta 5 - iPhone nach dem Ausschalten

Safari

Der Suchen-Button in der Such- bzw. Adresszeile wird nicht mehr angezeigt, wenn die Leiste verkleinert wird, also z. B. wenn man scrollt.

In der Einstellungen-App -> Safari kannst Du nun ganz unten anpassen, ob sich die obere und untere Leiste in Safari der Farbe der jeweiligen Webseite anpassen sollen.

AirPods und Kopf-Erfassung mit 3D-Audio

In der Einstellungen-App -> Bedienungshilfen -> AirPods kannst Du nun für ausgewählte Geräte einstellen, wann die Kopf-Erfassung greifen soll. Zum Beispiel nur beim Abspielen von Videos. Mit der Kopf-Erfassung wird der Eindruck erzeugt, dass der Sound immer aus der Richtung des abspielenden Gerätes kommt.

AirPods Pro 3D-Audio

Splash-Screens

Für Fotos, Notizen oder auch in der Home-App gibt es Info-Fenster, die beim ersten Start nach dem Update angezeigt werden. Diese weisen auf neue Funktionen in den jeweiligen Apps hin. Diese Funktionen gab es jedoch bereits in vorherigen Betas.

Hintergrundgeräusche

In der Einstellungen-App -> Bedienungshilfen -> Audio/Visuell kannst Du nun den Schalter „Hintergrundgeräusche aus wenn gesperrt“ schalten. Dies beendet Hintergrundgeräusche wie z. B. weißes Rauschen, wenn das Gerät gesperrt wird.

iPadOS Home-Screen – Anzahl der Icons

Auf den Home-Screens des iPad ist nun eine Zeile Apps mehr hinzugekommen. Zumindest, wenn sich kein Widget auf einem Home-Screen befindet. Im Querformat hat man nun 5 x 6 Icons auf dem Bildschirm. Im Hochformat sind es entsprechend 6 x 5 Icons. Außerdem lassen sich die Icons in der Einstellungen-App -> Home-Bildschirm & Dock vergrößern. Die Anzahl der Icons auf dem Home-Bildschirm ändert dies nicht.

CSAM Foto-Überwachung

Ob die umstrittene Foto-Überwachung von Apple in iOS Beta 5 bereits implementiert ist, ist nicht bekannt. Experten und Nutzer waren Sturm gelaufen. Apple zeigt sich dennoch unbeeindruckt. Über die Foto-Überwachungen haben wir berichtet.

Die Foto-Überwachung kannst Du verhindern, indem Du iCloud-Fotos deaktivierst. Hierzulande ist das Scannen von Nutzerfotos durch Apple allerdings noch nicht geplant. Starten soll die Foto-Überwachung auf Betriebssystem-Ebene in den USA.

Fehlerbehebungen

Apple hat in dieser Version einen Fehler und ein paar Unwegsamkeiten behoben, 31 bekannte Fehler bestehen weiterhin.

Fazit

Gut, dass Safari nochmals überarbeitet wurde. Hier und da hakt es noch etwas, aber iOS 15 läuft vergleichsweise gut. Universal Control ist nicht freigeschaltet.

Wir wird man iOS Betatester?

Um Beta-Tester zu werden, musst Du Dich beim Apple Beta-Programm anmelden und ein Beta-Profil auf Dein iPhone oder iPad laden. Sei Dir aber bewusst, dass Beta-Versionen fehleranfällig sind und Dein Gerät schädigen können. Der Super-Gau, bei dem das Gerät gar nicht mehr startet, ist mir zwar noch nie passiert, aber man weiß ja nie. Am Besten ist es, wenn Du ein Zweitgerät hast, mit dem Du herumspielen kannst.

  • Gehe zum Apple Beta-Programm
  • Klick auf den Button „Registrieren“ und melde Dich mit Deiner Apple-ID an
  • Wähle Dein Gerät (iPhone, iPad, Mac usw) aus der Menüleiste oben
  • Klick auf den Textlink „Dein Gerät registrieren“
  • Klick auf den Button „Profil laden“
  • Stimme zu
  • Öffne Deine Einstellungen-App
  • Gehe zu Allgemein und scrolle herunter zu „Profile“
  • Installiere das geladene Profil
  • Starte Dein Gerät ggf. neu

Nun werden Dir vorhandene Beta-Versionen in der Software-Aktualisierung angezeigt. Diese findest Du in der Einstellungen-App unter Allgemein -> Softwareupdate. Viel Spaß.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorien: Apple, iOS  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.