michaelheinbockel.de
Apple,  Wordpress

Apple sperrt Updates von WordPress-App im Appstore (Update)

Der WordPress-Gründer Matt Mullenweg sagte am Freitag, der Grund dafür, dass iOS WordPress-App in letzter Zeit keine Updates bekam, sei durch eine Sperre von Apple verursacht worden. Apple wollte angeblich, dass WordPress In-App Käufe durchführt, statt seine Services auf der eigenen Website zu verkaufen.

Update: Einigung mit Apple

WordPress hat die Hinweise auf Zahlungsmöglichkeiten auf deren Website aus der WordPress-App entfernt. Damit betrachtet Apple die Angelegenheit, laut Bloomberg, als erledigt.

We believe the issue with the WordPress app has been resolved. Since the developer removed the display of their service payment options from the app, it is now a free stand-alone app and does not have to offer in-app purchases. We have informed the developer and apologize for any confusion that we have caused.

Apple Sprecher auf Bloomberg

Denn, weder bei Epic Games noch bei Bloomberg geht es darum, dass Entwickler sich für ihre Dienstleistungen außerhalb der iOS-Apps bezahlen lassen. Was gegen Apples Entwickler-Richtlinien verstößt ist, andere Zahlungsmöglichkeiten in der iOS-App zu bewerben oder zu verlinken.

Das Ganze erinnert sehr an das Drama um Epic Games. Mit dem Unterschied, dass WordPress offenbar keine Veränderungen an den Zahlungsmodalitäten in der App vorgenommen hatte. Es gab nämlich bisher keine In-App Käufe.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+SGVhZHMgdXAgb24gd2h5IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vV29yZFByZXNzaU9TP3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPkBXb3JkUHJlc3NpT1M8L2E+IHVwZGF0ZXMgaGF2ZSBiZWVuIGFic2VudC4uLiB3ZSB3ZXJlIGxvY2tlZCBieSBBcHAgU3RvcmUuIFRvIGJlIGFibGUgdG8gc2hpcCB1cGRhdGVzIGFuZCBidWcgZml4ZXMgYWdhaW4gd2UgaGFkIHRvIGNvbW1pdCB0byBzdXBwb3J0IGluLWFwcCBwdXJjaGFzZXMgZm9yIC5jb20gcGxhbnMuIEkga25vdyB3aHkgdGhpcyBpcyBwcm9ibGVtYXRpYywgb3BlbiB0byBzdWdnZXN0aW9ucy4gQWxsb3cgb3RoZXJzIElBUD8gTmV3IG5hbWU/PC9wPiZtZGFzaDsgTWF0dCBNdWxsZW53ZWcgKEBwaG90b21hdHQpIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vcGhvdG9tYXR0L3N0YXR1cy8xMjk2ODc5MjE3Mjk3MTEzMDg4P3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPkF1Z3VzdCAyMSwgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Mullegweg sagt, Apple habe sein Angebot abgelehnt, iOS-Benutzer daran zu hindern, Seiten zu sehen, auf denen kostenpflichtige Tarife zum Kauf angeboten werden.

Angeblich will WordPress nun aber innerhalb von 30 Tagen In-App Käufe zu seiner iOS-App hinzufügen. Daraufhin scheint Apple die Sperre aufgehoben zu haben, denn das letzte Update erfolgte gestern.

‎WordPress
Preis: Kostenlos
Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorien: Apple, Wordpress  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.