Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 19.07.2021

Montagschnipsel – 19.07.2021. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit 17 Millionen Domains, Corona-Falschinformationen, Triathlon Weltrekord, Mohammed-Karikaturen, Weltraumteleskop Hubble und teurer Apple-Akku.

17.000.000 .de Domains

Diese Woche wurde die 17-millionste Domain mit der Endung .de registriert. Damit hat statistisch inzwischen jeder fünfte Einwohner der Bundesrepublik seine eigene de-Domain. Domain Nummer 17.000.000 gehört einer Bloggerin, die auch handgearbeite Geschenkartikel verkauft.

Mehr als 1.5 Millionen deutscher Domains sind von Personen registriert worden, die im Ausland leben. (Heise).

Joe Biden: Corona-Falschinformationen bringen Menschen um

Auf die Frage eine Reporters, welche Botschaft er angesichts der Verbreitung von Falschinformationen für Plattformen wie Facebook habe, sagte US-Präsident Joe Biden: „Sie bringen Menschen um“.

Auf Plattformen wie Facebook haben sich während der Corona-Pandemie Schwurbler und Durchgeknallte mit den krudesten Theorien und Falschinformationen zu Wort gemeldet.

Facebook wehrte sich gegen Bidens Kritik. „Wir werden uns nicht von Vorwürfen ablenken lassen, die nicht von Fakten gedeckt sind“, erklärte ein Unternehmenssprecher. (FAZ)

Jan Frodeno bricht eignen Triathlon-Weltrekord

Jan Frodeno unterbietet seine Weltbestzeit um mehr als sieben Minuten. Der Kölner Athlet ist damit der erste Mensch, der den Triathlon unter 7:30 Stunden geschafft hat. Seine grandiose Leistung bestand aus 3,8 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen. (FAZ)

Mohammed-Karikaturen: Kurt Westergaard ist tot

Der dänische Karikaturist Kurt Westergaard ist im Alter von 86 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Eine von Westergaard gezeichnete Mohammed-Karikatur löste Proteste in zahlreichen Ländern aus und war letztlich Auslöser des Anschlags auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris. (Die ZEIT)

Weltraumteleskop Hubble wieder in Betrieb

Das Weltraumteleskop Hubble ist nach vierwöchiger Pause wieder in Betrieb. Eine Backup-Software macht es möglich. Am 13. Juni hatte der Nutzlastcomputer des Teleskops seine Tätigkeit eingestellt, seitdem suchte die Nasa nach der Ursache und nach einem Ausweg. (Heise)

Teurer Akku von Apple

Apple hat einen Magsafe Akku auf den Markt gebracht, von dem die Netzwelt wenig begeistert ist. Das liegt erstens an der geringen Kapazität und zweitens am unverschämten Preis.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime