Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 09.08.2021 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 09.08.2021. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Apple scannt Fotos, hinter dem Schwarzen Loch, Passanten mit Pfeilen beschossen, Hinrichtungen in Saudi-Arabien, Roboter joggt und Nazi-Dokumente gefunden.

Apple will Fotos von Nutzer:innen scannen

Da hat Apple sich ein Ei gelegt. Nachdem das Unternehmen angekündigt hat, Fotos von Nutzern auf Kinderpornografie zu scannen, liefen (und laufen) das Netz sowie Experten Sturm. Wir haben das Theater hier zusammengefasst.

Licht hinter einem Schwarzen Loch eingefangen

Wissenschaftler haben zum ersten Mal die Phänomene gesehen, die sich hinter einem Schwarzen Loch abspielen. Im Rahmen dieses Durchbruchs haben die Forscher das Licht von der Rückseite eines 800 Millionen Lichtjahre entfernten supermassiven Schwarzen Lochs beobachtet und eingefangen. (Engadget, englisch)

Passanten in Köln mit Pfeilen beschossen

Ein bisher unbekannter Irrer hat in Köln Passanten mit Pfeilen beschossen und verletzt. Der Täter benutzte vermutlich ein Blasrohr und die Polizei tappt im Dunklen. Bei den Geschossen handelt es sich um mehrere Zentimeter lange Pfeile. (Focus)

Saudi-Arabien vollstreckt wieder mehr Todesurteile

Für Amnesty International besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Abgabe der G20-Präsidentschaft im Dezember 2020 und der Anzahl der Hinrichtungen in Saudi-Arabien. Zwischen Januar und Juli diesen Jahres wurden 40 Menschen in dem Königreich hingerichtet, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Organisation hervorgeht. Das sind mehr als im gesamten Jahr zuvor. (SPIEGEL)

Roboter joggt fünf Kilometer

Der Oregon State University und deren Ableger Agility Robotics ist ein Meilenstein geglückt: Ihr Laufroboter namens Cassie ist als erster seiner Art fünf Kilometer im Freien unterwegs gewesen. Beigebracht hat er sich das selbst mit maschinellem Lernen. (WELT)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVEVDSE5JU0NIRSBJTk5PVkFUSU9OOiAmcXVvdDtDYXNzaWUmcXVvdDsgaXN0IGRlciBlcnN0ZSBSb2JvdGVyLCBkZXIgZWlnZW5zdMOkbmRpZyBmw7xuZiBLaWxvbWV0ZXIgbMOkdWZ0IiB3aWR0aD0iOTYwIiBoZWlnaHQ9IjU0MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9qNkRjNXdvT3VCQT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Hochwasser legt geheime Nazi-Dokumente frei

In Hagen hat die Hochwasser-Katastrophe geheime Nazi-Dokumente freigelegt. Sie befanden sich in einem Hohlraum zwischen zwei Häusern. Dort waren sie beim Untergang des NS-Regimes offenbar in aller Eile hineingeworfen worden. Historisch betrachtet ist der Fund eine Sensation. (FOCUS)

Und sonst?

Hier sind unsere Themen der vergangenen Woche für Dich im Überblick.

Keine Beiträge gefunden.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime