Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 02.08.2021 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 02.08.2021. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit 100-jährigem KZ Wachmann, Ingrid Fröhlich, China baut weiter Raketensilos, Haus aus dem 3D-Drucker, Drohne gegen Sozialleistungsbetrug und 82-jähriger Astronautin.

100-jähriger KZ-Wachmann vor Gericht

Ein 100-jähriger Wachmann aus dem KZ Sachsenhausen wird sich vor dem Landgericht Neuruppin verantworten müssen. Warum die Anklage erst jetzt erfolgt, ist nicht klar. Der Angeklagte soll täglich zwei bis zweieinhalb Stunden verhandlungsfähig sein. Im KZ Sachsenhausen vor den Toren von Berlin wurden über 20.000 Menschen vom NS-Terrorregime ermordet. (WELT)

Ingrid Fröhlich ist tot

Sie war die erste deutsche TV-Kommisarin. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 81 Jahren gestorben. Am 2. Januar 1978 trat sie als erste Frau Westdeutschlands in der ZDF-Serie „Soko 5113“ (heute „Soko München“) in der Rolle der Ermittlerin Renate Burger auf.

1986 gründete sie mit ihrem Sohn Andreas Pachler, der als Elektrotechniker die Technik entwickelte, die Firma „Stellanova“ mit Sitz in Aufhofen, eine der größten und zu den Weltmarktführern gehörenden Globusfirmen weltweit, bei der sie das Design der Globen entwarf. Die Globen wurden in mehr als 40 Länder verkauft.

China baut weiterhin Raketensilos

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen haben amerikanische Rüstungsexperten mithilfe von Satellitenbildern neugebaute Raketensilos in chinesischen Wüstengebieten entdeckt. Man muss sich fragen, was hinter dieser offensichtlichen Aufrüstung steckt. (FAZ)

Erstes deutsches Wohnhaus aus dem 3D-Drucker eingeweiht

Krass. Mit Hilfe eines riesigen 3D-Druckers ist das erste Haus aus dem Drucker auf deutschem Boden enstanden. Das Haus bietet 160 Quadratmeter Wohnfläche. Ein Drucker dieser Art schafft einen Quadratmeter in fünf Minuten. (SPIEGEL)

Sozialleistungsbetrug- Polizei schickt Drohnen

Um bandenmäßig organisierten Sozialleistungsbetrügern auf die Schliche zu kommen, setzt die Polizei jetzt eine Drohne ein. Das BKA hat die Drohne angeschafft, um vorwiegend Sozialleistungsbetrug zu bekämpfen, der von Banden aus Südosteuropa begangen wird. (ZEIT)

Die späte Genugtuung der Wally Funk

Viermal bewarb sie sich bei der NASA – viermal wurde sie abgelehnt. Trotz bester Testergebnisse durfte die US-Pilotin Funk nie Astronautin werden. Doch am 20.07. brach die 82-jährige mit Amazon-Gründer Bezos ins All auf. (TAGESSCHAU)

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime