Montagschnipsel
Montagschnipsel

Montagschnipsel 01.02.2021

Montagschnipsel – 01.02.2021. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute u. a. mit Polizeihund als Held, Ice, Hunde im Weißen Haus, Haarschneide-Kurs, Dinosaurier und mörderischer Chefarzt.

Polizeihund als Held

Nachdem Polizeihund Arlo eine wilde Schießerei, bei der er schwer verletzt wurde, überlebt hat, feiert man ihn in den USA als Held. Während einer Verfolgungsjagd im US-Bundesstaat Washington war der dreijährige Schäferhund durch zwei Schüsse schwer verletzt worden. Auch im Internet ist Arlo mittlerweile eine Berühmtheit. In einem Instagram-Post sieht man, wie Arlo tapfer die Tierklinik verlässt. Seine menschlichen Kollegen stehen Spalier.

Ice, Ice, Baby

Jetzt hat uns der Winter auch hier im Norden im Griff. Alle Fotos von mir findest Du hier. Du kannst Dir auch Abzüge oder andere Foto-Artikel bestellen. Zum Shop.

Beeren Eis Winter Fotografie
© Michael Heinbockel

Wieder Hunde im Weißen Haus

Dass Trump für Hunde nichts übrig hatte, kann man sich denken. Dabei haben Hunde im Weißen Haus Tradition. Mit Biden sind die Vierbeiner wieder eingezogen. «Champ» und «Major» sind die Schäferhunde der Bidens und konnten nun, nachdem sich die Biden-Familie im Weißen Haus eingerichtet hatte, nachkommen. Der Stern berichtet.

Friseure laufen Sturm gegen Haarschneide-Clip

Es freut mich zu lesen, dass viele Friseure in Pandemie-Zeiten offenbar keine größeren Sorgen haben, als sich bei RTL zu echauffieren. Was war los? Im Magazin Punkt 12 schnitt Katja Burkard einem Reporter die Haare. Banale Sache, aber für RTL gut genug, um sie zu senden.

Jedenfalls liefen daraufhin Friseure Sturm. Warum, kann man beim Stern nachlesen. Ach ja, um das Ganze vollkommen skurril zu machen, hat sich Burkard anschließend auch noch entschuldigt.

Dinosaurier-Fußabdruck von Vierjähriger entdeckt

Man muss nicht immer gleich Archäologe sein, um einen Sensationsfund zu landen. Die vierjährige Lily Wilder aus Wales ging mit ihrem Vater am Strand spazieren, als sie einen Fußabdruck entdeckte. Was auf den ersten Blick wie eine Vogelkralle aussah, entpuppte sich als 220 Millionen Jahre alter Fußabdruck eines nur 75 Zentimeter großen Dinosauriers.

Paläontologin Cindy Howells vom walisischen Nationalmuseum sagte, dass Lilys Fund „das beste Exemplar“ sei, „was je an diesem Strand gefunden wurde“. Der Focus hat Bilder.

Chefarzt soll Corona-Patienten totgespritzt haben

Carlo M., Chefarzt im Krankenhaus Montichiari in der italienischen Lombardei, wurde am Montagabend festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, im März 2020 zwei Corona-Patienten mit einem Narkosemittel totgespritzt zu haben. Er wollte damit angeblich Platz und Entlastung schaffen. Im Knast ist er freilich (noch) nicht, sondern lediglich suspendiert und unter Hausarrest. Der Focus hat mehr Details.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.