Godzilla vs. Kong
Film & Fensehen

Godzilla vs. Kong: US-Start im März 2021, bei uns im Mai

Godzilla vs. Kong wird am 31. März 2021 bei HBO Max sowie in den US-amerikanischen Kinos erscheinen. Außerhalb Nordamerikas ist der Start für den 25. Mai (Singapur) geplant. In Deutschland wird am 20. Mai Premiere sein.

Ob Kinostarts in Zeiten der Pandemie überhaupt Sinn machen, sei dahingestellt. Auch Netflix hatte sich für Godzilla vs. Kong interessiert und 250 Millionen US-Dollar für die Rechte geboten. Es gab jedoch keine Einigung mit der Produktionsfirma.

In den Kinos wird Godzilla vs. Kong in 2D und 3D verfügbar sein, während per Streamingdienst nur 2D, aber 4K, HDR10, Dolby Vision und Dolby Atmos Qualität verfügbar sein werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iR09EWklMTEEgVlMgS09ORyBUcmFpbGVyIEdlcm1hbiBEZXV0c2NoICgyMDIxKSIgd2lkdGg9Ijk2MCIgaGVpZ2h0PSI1NDAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvd3FraFlHcGZuQUk/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Über Godzilla

Godzilla ist ein japanisches Filmmonster. Die Grundidee zum Film stammt vom Produzenten Tomoyuki Tanaka. Der erste Film kam 1954 unter dem Titel „Godjira“ in die japanischen Kinos. Er verfügte für damalige Zeiten über beeindruckende Tricktechniken. Regie führte damals, ebenso wie bei vielen nachfolgenden Godzilla-Filmen, Ishirō Honda. Während Godzilla im ersten Film noch ein wahrer Bösewicht war, mutierte er in den nachfolgenden Filmen immer mehr zum Retter der Menschheit. Vorzugsweise kämpfte er gegen allerlei andere Monster.

Godzilla - Filmplakat japanische Originalversion
Godzilla – Filmplakat japanische Originalversion

King Kong

Noch älter als Godzilla ist King Kong. Ein Riesenaffe, der gemütlich auf einer exotischen Insel haust und dem dann und wann eine Frau als Opfer dargeboten wird. Eine dieser Frauen soll ihm später zum Verhängnis werden. King Kong und die weiße Frau kam bereits 1933 in die US-amerikanischen Kinos und darf getrost als Meilenstein der Filmgeschichte bezeichnet werden. King Kong war das erste Filmmonster, das nicht aus der Literatur adaptiert wurde und die Spezialeffekte des Streifens waren ebenfalls außergewöhnlich gut. Vor allem für seine Stop-Motion-Tricktechnik, die von Willis O’Brien umgesetzt wurde, erhält der Film bis heute große Beachtung. Der Film machte die Hauptdarstellerin Fay Wray über Nacht zum Superstar.

Der deutsche Originalverleihtitel lautete damals übrigens Die Fabel von King Kong – Ein amerikanischer Trick- und Sensationsfilm. Später wurde er unter dem etwas weniger sperrigen Titel King Kong und die weiße Frau ausgestrahlt.

Nachdem King Kong von seiner Insel entführt wurde, um in New York City als Sensation ausgestellt zu werden, konnte er sich in der Stadt befreien und kletterte mit Fay Wray, in die er sich zwischenzeitlich verliebt hatte, auf das Empire State Building. Dort setzte er Fay Wray an einem sicheren Ort ab und wurde von Flugzeugen beschossen, sodass er in die Tiefe fiel und starb.

James Cameron wollte Fay Wray unbedingt für die Rolle der alten Rose in Titanic engagieren. Sein Versuch scheiterte allerdings. Peter Jackson versuchte, sie für sein Remake von King Kong zu gewinnen und wollte ihr die letzten Zeilen des Films geben: „Es war Schönheit, die das Biest getötet hat.“ Sie sagte zu, starb allerdings 2004 vor Beginn der Dreharbeiten im Alter von 96 Jahren in New York City.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Film & Fensehen  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.