Glossybox - Beitragsbild
Make-up & Beauty

Glossybox September 2021 – Pure Relaxation Edition

Wie Sie wissen, habe ich die Glossybox wieder abonniert. Wenn Ihnen das neu ist oder Ihnen gar das Konzept „Glossybox“ gänzlich unbekannt ist, darf ich Ihnen selbstlos diesen Artikel empfehlen. Dort finden Sie alles Wichtige, das es über die Glossybox zu wissen gibt. Nun zur Glossybox September 2021 – Pure Relaxation Edition.

Hier werben? Hier klicken!

Das Motto

Der September in der Glossybox steht unter dem Motto „Pure Relaxation“. Passend zu dem Motto fahre ich Ende des Monats für eine Woche in den Urlaub an die Nordsee. Natur, Ruhe und Einsamkeit versprechen eine entspannte und entspannende Zeit. Ob der Inhalt der aktuellen Glossybox die Entspannung wirklich unterstützt …?

Der Inhalt

Der Inhalt meiner Box, sechs Produkte, hat einen Warenwert von rund 89 Euro. 

Glossybox September 2021 - Pure Relaxation Edition
Glossybox September 2021 – Pure Relaxation Edition

Hydra Plus Ampullen von Babor (Originalprodukt, 19,90 € / 7 x 2 ml)

Babor ist ein deutsches Familienunternehmen, das vor über 60 Jahren gegründet wurde und in Aachen sitzt. Das Unternehmen ist bekannt für seine Ampullen, und ich bin bekennender Fan ebenjener. Zu meinem ständigen Sortiment dieser Wirkstoffkonzentrate in Ampullenform gehören aktuell die Perfect Glow Ampullen (*) und die Beauty Rescue Ampullen (*). 

Für extra Feuchtigkeit sorgt in den Hydra Plus Ampullen (*) ein Komplex mit Hyaluronsäure und einem pflanzlichen Moisturizer. Die Haut soll dadurch intensiv durchfeuchtet und Trockenheitsfältchen gemindert werden.

Auch, wenn man es dem Umfang meiner Make-up-Sammlung nicht ansieht, bin ich eigentlich ein sehr sparsamer Mensch. Und so nutze ich eine Ampulle üblicherweise nicht für eine, sondern für zwei Anwendungen. Heute habe ich allerdings mal komplett über die Stränge geschlagen und die ganze Ampulle benutzt. Ich habe das Serum auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen. Vermutlich bin ich jetzt in einem Alter, in dem ich die Pflege nicht mehr ausschließlich auf das Gesicht konzentrieren sollte …

Jedenfalls: Unmittelbar nach dem Auftrag war die Haut nass von dem Produkt. Innerhalb von einer Minute hat meine Haut das Serum jedoch aufgesogen wie ein trockener Schwamm, und zurück blieb nur eine sanft feuchte Schicht auf der Haut. Ich glaube, meine Haut hat sich extrem über den Feuchtigkeitsboost gefreut – und hatte ihn auch nötig.

Auch diese Ampullen von Babor mag ich gerne, eines stört mich allerdings bei sämtlichen Ampullen: Die Duftstoffe. Die Ampullen sind einfach stark parfümiert. Wäre schön, wenn weniger Duftstoffe verwendet würden.

Serum-Infused Eye Mask von Mudmasky (Originalprodukt, 49,00 € / 30 ml) 

Mudmasky ist ein niederländisches Unternehmen, das auf Naturkosmetik setzt,  PETA-zertifiziert (vegan und cruelty free) ist und seinen Fokus auf Produkte legt, die den pH-Wert der Haut auf das natürliche Level von 5,5 zu bringen. Alle Produkte sind paraben- und sulfatfrei. 

Meine erste Erfahrung mit einem Produkt dieses Unternehmens machte ich im Rahmen der Adventskalender-Challenge. Dort war am 12.12.2020 eine 3 in 1 Haarmaske im Glossybox-Kalender, die ich wirklich sehr gern mochte. Umso gespannter war ich auf dieses Produkt, zumal ich tatsächlich noch nie in meinem Leben eine Augenmaske verwendet habe, mal abgesehen von Augenpads (*).

Ich bin übrigens die, die immer erst die Gebrauchsanweisung eines (ihr unbekannten) Produkts liest, bevor sie es benutzt. Dementsprechend habe ich natürlich vor der ersten Anwendung auch die Rückseite der Tube gelesen. Die Maske soll unter den Augen aufgetragen werden. Nach 4-7 Anwendungen soll die Hautelastizität verbessert sein, nach 7-12 Anwendungen sollen die Falten deutlich milder erscheinen. Soweit, so gut. Dann stand da aber noch etwas, das ich einfach total niedlich und sympathisch finde:

„NOTE: Smells a bit funky! Because your skin around the eyes hates perfume, but loves the antioxidants of premium Japanese Matcha Tea.“

Also:

„ANMERKUNG: Riecht ein bisschen komisch! Weil Deine Haut um die Augen herum Parfum hasst, abet die Antioxidantien von Japanischem Matcha-Tee in Premiumqualität liebt.“

Tatsächlich riecht es für mich einfach wie Naturkosmetik. Ein bisschen merkwürdig, aber nicht unangenehm. Ich habe die Maske, wie vorgegeben, dünn unter den Augen aufgetragen. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich extrem empfindliche Haut unter den Augen habe und viele Augencremes brennen (ja, auf der Haut – nicht IM Auge). Diese Maske hat tatsächlich gar nicht gebrannt. Ich habe sie 8 Minuten einwirken lassen, mit kaltem Wasser abgewaschen und dann meine übliche Pflege aufgetragen. Aktuell sehe ich zwar keinen Effekt, aber es war ja auch erst die erste Nutzung. Bisher gefällt mir die Augenmaske gut, ich werde sie nun also erst einmal täglich verwenden und schauen, ob sich wirklich was tut …

Eyebrow Forming Gel von Kryolan (Originalprodukt, 12,30 € / 7 ml) 

Von dieser Marke habe ich bis heute noch nie etwas gehört. Kryolan Professional Make-up produziert seit über 75 Jahren Make-up-Produkte. Gegründet wurde das Unternehmen 1945 im französischen Sektor Berlin-Reinickendorf und produzierte zunächst pflegende Kosmetika und Theaterschminke. Inzwischen gibt es weltweit viele Tochterfirmen.

Nun hätte ich mir wirklich ein spannenderes Produkt als ein transparentes, langweiliges Augenbrauengel vorstellen können, um die Produkte eines Unternehmens kennenzulernen, aber nun gut. Man muss mit dem arbeiten, was man bekommt, auch wenn es das zweite transparente Augenbrauengel innerhalb kurzer Zeit ist, nä? Und es gibt ja durchaus auch viele Leute, die gerne transparentes Augenbrauengel benutzen. 

Und dann passierte etwas, das ich niemals erwartet hätte. Ich schraubte es auf. Sah dieses ziemlich lange, dicke Bürstchen, das so viel größer ist als bei vergleichbaren Produkten. Ich setzte es an den Brauen an, fuhr damit durch die Härchen, merkte, wie gut es trotz seiner Größe handlebar war, spürte sofort, wie es die Brauen in Form brachte, und war hin und weg. Ich habe mich in dieses Augenbrauengel verliebt. 

Glossybox September 2021 - Pure Relaxation Edition Portrait

Und dann wurde die Liebe noch tiefer. Sie wissen ja aus diversen lebhaften Schilderungen meinerseits um mein Problem mit Babyhaaren. Und mit steigender Luftfeuchtigkeit kommen da auch noch jede Menge Locken rein. Ich seh’ dann aus wie ein Riesenbaby, das in eine Steckdose gefasst hat. Einstein weiß, wovon ich rede. Und dann habe ich das Gel zur Zähmung meiner Babyhaare eingesetzt. Und ich schwöre: Mit keinem anderen Produkt habe ich die Babyhaare so problemlos gebändigt. 

Nein. Das alles meine ich nicht ironisch. Ich dachte nicht, dass ich jemals Begeisterung für durchsichtiges Augenbrauengel entwickeln könnte. Aber ich liebe es. Und ich garantiere Ihnen, ich werde es aufbrauchen. Bis auf den letzten Tropfen. Und es dann aufschneiden, um auch die letzten Reste verwenden zu können. Und wenn es leer ist, werde ich trauern. Ich werde mir Zeit dafür nehmen. Eine Abschiedsrede halten. Eine Laudatio. Und dann werde ich es nachkaufen.

Truffle Therapy Whipped Cleansing Cream von Skin&Co Roma (Travelsize, 4,00 € / 20 ml) 

Wie der Name des Unternehmens schon vermuten lässt, handelt es sich bei Skin&Co Roma um ein italienisches Unternehmen, das sich mitten im Grünen in Umbrien befindet. Es konzentriert sich ausschließlich auf natürliche Haut- und Körperpflegeprodukte und nutzt dafür unter anderem die antioxidativen Eigenschaften des schwarzen Wintertrüffel. Zur Produktentwicklung arbeitet das Unternehmen mit Forschern der Universität Bologna zusammen. Die Produkte sind frei von Parabenen, Phthalaten, Mineralölen und werden ohne Tierversuche hergestellt. 

Die Truffle Therapy Whipped Cleansing Cream (*) soll die Haut von Make-up, Schmutz und Unreinheiten befreien und die Haut zugleich beruhigen, hydrieren und ihr wertvolle Nährstoffe liefern. 

Man kann diese Reinigungscreme auf nasse oder auf trockene Haut auftragen; ich habe sie zunächst einmal auf trockener Haut getestet, dann aber noch etwas angefeuchtet. Sie hat die Foundation sehr gut gelöst, ob sie jedoch von Unreinheiten befreit hat …? Naja. Ich werde weiterhin beobachen. Augen-Make-up löst sie übrigens, im Gegensatz zu meinem geliebten Take The Day Off Cleansing Balm von Clinique (*), nicht. Ich werde sie dennoch in jedem Fall aufbrauchen, denn irgendwie mag ich sie! 

Pro-Elastic Renew Bodylotion von Vasenol Skin Expert (Originalprodukt, 3,99 € / 200 ml)  

Vasenol Skin Expert. Bei diesem Namen musste ich sofort an Vaseline denken, was mein Kopf umgehend mit schädlichen Mineralölen verknüpfte, und damit war dieses Produkt bei mir vom ersten Moment an unten durch. Beim Stöbern auf der Homepage wird dann auch klar: Vasenol fusionierte tatsächlich bereits 1962 mit dem US-amerikanischen Unternehmen Vaseline.

Auf seiner Homepage suggeriert das Unternehmen, dass die Schicht, die Vaseline auf der Haut hinterlässt, gut für die Haut sei, da sie vor Wasserverlust schütze und die Hautbarriere imitiere. Das Hauptargument pro Vaseline ist dann, dass sie auch von Dermatologen eingesetzt werde. Das enthaltene Mineralöl werde gereinigt und könne so bedenkenlos eingesetzt werden. Parallel zur klassischen Vaseline ist auch in dieser Lotion (*) Mineralöl enthalten, wenn vermutlich auch nicht in der gleichen Menge wie in Vaseline.

Recherchiert man zu Mineralölen in Kosmetika, wird schnell klar, dass es da auch noch eine Kehrseite gibt: Mineralöle dichten die Haut ab. Folge ist, dass die Haut nicht mehr richtig atmen kann und träge wird. Das bedeutet u. A., dass die natürlichen Regenerationsprozesse der Haut verlangsamt werden. Zudem kann die Haut durch die Barriere nicht mehr mit Nährstoffen versorgt werden. Und nicht zuletzt: Unter der Mineralölschicht können sich Keime und Bakterien besonders gut vermehren. Na, klingt das alles nicht verlockend …?

Nun bin ich keiner von diesen „Mineralöl kommt mir niemals auf die Haut“-Fanatikern. Jedoch habe ich durchaus gewisse Bedenken, gleich meinen ganzen Körper in Mineralöl in Form einer Body Lotion zu hüllen. Übrigens sind in dieser Lotion auch noch „wertvolle“ Silikone, Alkohol und Parfum enthalten. Ich bin mir sicher, meine Haut wird sich freuen. Aber wenigstens sind auch noch zwei hormonell wirksame Stoffe drin …

Sie merken schon, ich habe viel zu dem Produkt geschrieben – in diesem Fall beruht das (auch) auf Prokrastination. Das Produkt ist mir von Herzen unsympathisch, aber Ihnen zuliebe habe ich es nach vollendeter Prokrastination direkt vor dem Schlafengehen zumindest auf meinen trockenen Schienbeinen getestet. 

Die Lotion hat eine angenehme Konsistenz, lässt sich gut verteilen und riecht wirklich gut. Komplett eingezogen ist sie allerdings nicht; noch am nächsten Morgen war der Film, den sie auf der Haut hinterlassen hatte, zu spüren. Und mit meinem Wissen, dass diese Schicht aus Mineralöl besteht, macht mich das alles andere als glücklich. Ich werde diese Lotion jedenfalls definitiv nicht weiter verwenden.

Glossybox September 2021 – Fazit

Eine wirklich, wirklich schöne Glossybox mit (überwiegend) gelungenen Produkten, die sicherlich zu einem wundervollen, entspannten Urlaub beitragen werden. Dieses unsympathische Zeug mit Inhaltsstoffen, mit denen Stephen King monatelang anhaltende Alpträume bei seinen Lesern verursachen könnte, und das auch schon im Müll gelandet ist, verdränge ich einfach. Weil ich es kann. Hoffentlich. 

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

 
Kategorie: Make-up & Beauty  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime