Onshore-Windenergieanlagen
Apple,  Natur & Umwelt

Europa: Apple investiert in erneuerbare Energien

Apple hat heute angekündigt, in den Bau von zwei der weltweit größten Onshore-Windenergieanlagen zu investieren. Die beiden Anlagen liegen in der Nähe der dänischen Stadt Esbjerg und sollen pro Jahr 62 Gigawattstunden Strom produzieren.

Der Strom wird das Rechenzentrum von Apple in Viborg mit Energie versorgen. Überschüssige Energie soll in das dänische Stromnetz eingespeist werden. Bereits jetzt wird das 45.000 Quadratmeter große Rechenzentrum zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt.

Apple Rechenzentrum Viborg
Apple Rechenzentrum Viborg, Bild: Apple Inc.

Apple strebt an, bis 2030 klimaneutral zu produzieren, um so dem Klimawandel entgegenzuwirken.

Während Apples laufender Betrieb bereits heute zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt wird und klimaneutral ist, bedeutet diese zusätzliche Verpflichtung, dass bis 2030 jedes verkaufte Apple-Gerät keinerlei Auswirkungen auf das Klima haben wird.

Apple Inc.

Apple ist daran gelegen, dass auch die Zulieferer klimaneutral produzieren. So hat sich der in Deutschland ansässige Zulieferer Varta diese Woche dazu verpflichtet, seine Produktion für Apple mit 100 Prozent erneuerbarer Energie zu betreiben.

Apple ist ein eingetragenes Warenzeichen der Apple Inc. Beitragsbild: Apple Inc.

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Vorheriger Beitrag
Montagschnipsel 07.09.2020
 
Kategorien: Apple, Natur & Umwelt  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.