Corona Virus
Apple,  Google,  Sonstige IT

Erste Corona-Tracking-App erschienen – StopCovid

Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, hat Frankreich die erste Corona-Tracking-App auf den Markt gebracht. Anders als bei der für Deutschland geplanten App werden die Daten allerdings zentral auf einem Server gesammelt.

Das ist aber nicht der einzige Kritikpunkt an der französischen App. Frankreich hat sich gegen eine Zusammenarbeit mit Apple und Google entschieden. Der Grund: Eine große Firma solle keinen Einfluss auf die politischen Entscheidungen eines Staates im Gesundheitswesen haben.

Damit wird die App nicht auf Systemebene arbeiten und somit auch nicht flüssig, wenn überhaupt, im Hintergrund arbeiten können. Auf dem iPhone z. B. kann StopCovid nicht im Hintergrund laufen. iOS verhindert dies, wenn die App nicht das API des COVID-19 Kontaktprotokoll nutzt. Demnach ist die App auf dem iPhone praktisch nutzlos. Frankreichs Entscheidung gegen Apple und Google zeugt mindestens Ahnungslosigkeit, wenn man es nicht fahrlässig nennen möchte.

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Nächster Beitrag
Montagschnipsel 01.06.2020
 
Kategorien: Apple, Google, Sonstige IT  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.