HomePod
Apple

Apple stellt HomePod ein – AirPods 3 erst im 3. Quartal

Etwas überraschend waren die Meldungen schon, dass Apple seinen „großen“ HomePod einstellen wird. Die Verkäufe lagen augenscheinlich unter den Erwartungen. Zu teuer und zu wenig Akzeptanz? Der Sound ist jedenfalls der bessere, verglichen mit dem HomePod Mini. Dieser geht jedoch weg wie geschnitten Brot, so hat man jedenfalls den Eindruck. 99 € gegenüber den 329 € für den HomePod sind aber halt auch eine andere Hausnummer. Apple wird die Bestände des HomePod verkaufen, aber nicht mehr produzieren. Software-Updates wird der Dicke aber wohl noch einige Zeit bekommen.

Bleiben wir beim Thema Musik. Die Gerüchteküche um die AirPods 3 brodelt ja ordentlich. Allerdings sollen sie nicht vor dem 3. Quartal erscheinen, wenn man dem Leaker Ming-Chi Kuo Glauben schenken darf. Welche Features die AirPods 3 haben sollen, ist noch unklar. Von 3D Audio und aktiver Geräuschunterdrückung (wie bei den AirPods Pro) ist die Rede. Die AirPods 3 sollen ohne Silikon-Tips ausgeliefert werden. Damit hätte man wieder das Dilemma, dass sie nicht in jedem Ohr optimal sitzen. Der Verkaufspreis wird gegenüber den AirPods 2 höher sein, so wird vermutet.

Auch, ob die AirPods 2 eingestellt werden, ist noch offen. Mit den AirPods 3 springt ein weiteres Gerät auf Apples Versions-Karussell auf. Da verliert man schnell den Überblick. Übrigens, der Verkauf der 600 € teuren AirPods Max verläuft für Apple-Verhältnisse eher schleppend. Verschiedene Analysten sagen Stückzahlen von weniger als 1 Million pro Jahr voraus.

Beitragsbild © Apple Inc.

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Vorheriger Beitrag
Montagschnipsel 15.03.2021
 
Kategorie: Apple  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.