Donald Trump
Leben & Lifestyle

Trump – Streit mit Twitter eskaliert wegen George Floyd-Tweet

Der verwirrte US-Präsident ist einfach nicht zu bremsen. Nachdem Twitter einen seiner Tweets öffentlich richtig stellte, hat er nicht nur ein Dekret zur Beschneidung sozialer Medien unterzeichnet, sondern weiter irrwitzig getwittert.

Diesmal geht es um den ermordeten George Floyd, der in Minneapolis von der Polizei ermordet wurde. Die daraus resultierenden Proteste in der Stadt kommentierte Trump auf Twitter so:

Trump - Streit mit Twitter eskaliert

… Diese VERBRECHER entehren das Andenken an George Floyd, und das werde ich nicht zulassen. Ich habe gerade mit Gouverneur Tim Walz gesprochen und ihm gesagt, dass das Militär voll hinter ihm steht. Wenn es Schwierigkeiten gibt, werden wir die Kontrolle übernehmen, aber wenn die Plünderungen beginnen, beginnt die Schießerei. Ich danke Ihnen.

Trump auf Twitter

Twitter hat diesen Tweet als gewaltverherrlichend markiert. Twitter bezieht sich auf die Tatsache, dass Trumps „Plünderungs“-Kommentar ein Zitat des ehemaligen Miami-Polizeichefs Walter Headley ist, der während der Rassenunruhen 1967 in Miami das Sagen hatte. Während der Unruhen benutzte er denselben Satz: „Wenn die Plünderung beginnt, beginnt die Schießerei“. Außerdem sagte er damals, dass es ihm nichts ausmache, wegen Polizeigewalt beschuldigt zu werden.

Den betreffenden Tweet kann man auf Twitter nicht mehr anschauen, ohne vor einen Hinweis anzuklicken. Außerdem kann man ihn nicht liken und nur kommentiert re-tweeten.

Danke Twitter, dass Ihr Euch offensichtlich nicht von diesem Don Durchgedreht einschüchtern lasst. Der Mann kennt überhaupt keine Grenzen mehr und ist endgültig aus dem Ruder gelaufen.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Leben & Lifestyle  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.