Boston Marathon endgültig abgesagt
Leben & Lifestyle

Boston Marathon endgültig abgesagt

Der Boston Marathon, der dieses Jahr bereits verschoben wurde, ist nun endgültig abgesagt.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Bürgermeister von Boston, Marty Walsh, den Boston Marathonlauf abgesagt. Der Boston Marathon war dieses Jahr bereits auf den 14. September verlegt worden. Ursprünglich sollte er am 20. April 2020 stattfinden.

Boston Marathon endgültig abgesagt

Die Absage des 124. Boston Marathon ist einmalig in seiner langen Geschichte. Der erste Boston Marathon fand bereits 1897 statt. Der Lauf hält den Rekord für die meisten Austragungen. Beim ersten Lauf im Jahr 1897 waren 15 Athleten am Start. Heute ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Der Boston-Marathon erlaubt keine freie Anmeldung ohne Voraussetzungen und ist damit eine Ausnahme unter den großen Marathonläufen. Er benutzt seit 1970 ein Qualifikationssystem.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9oYXNodGFnL0JSRUFLSU5HP3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jQlJFQUtJTkc8L2E+OiBUaGUgMTI0dGggQm9zdG9uIE1hcmF0aG9uLCB0aGF0IHdhcyByZXNjaGVkdWxlZCBmb3IgU2VwdGVtYmVyLCBoYXMgbm93IGJlZW4gY2FuY2VsZWQgb3ZlciA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2hhc2h0YWcvY29yb25hdmlydXM/c3JjPWhhc2gmYW1wO3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPiNjb3JvbmF2aXJ1czwvYT4gY29uY2VybnMsIEJvc3RvbiBNYXlvciBNYXJ0eSBXYWxzaCBhbm5vdW5jZWQgVGh1cnNkYXkuIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdC5jby9kbVdEYlV0YUhsIj5waWMudHdpdHRlci5jb20vZG1XRGJVdGFIbDwvYT48L3A+Jm1kYXNoOyBXQ1ZCLVRWIEJvc3RvbiAoQFdDVkIpIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vV0NWQi9zdGF0dXMvMTI2NjA3NjU0OTA4MzY5MzA2MD9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5NYXkgMjgsIDIwMjA8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

Besonders für die Athleten ist die Verlegung und die anschließende Absage schwierig. Das Training zum Marathonlauf ist akribisch geplant und zeitkritisch, damit die Athleten exakt zum Lauf in Topform sind.

Weltklasse-Sportler wie Eliud Kipchoge sehen es gelassen. Der Kenianer ist für seine entspannte und positive Einstellung bekannt.

Ich freue mich darauf, wieder zu laufen, die Startlinie mit Tausenden von Läufern zu teilen und so schnell zu laufen, wie ich kann. Aber die Gesundheit der Welt hat immer oberste Priorität. Wenn wir also zusammenkommen und den Richtlinien folgen, können wir diese Pandemie besiegen.

Eliud Kipchoge

Schwierig ist die Situation für die Athleten natürlich trotzdem. Die olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio wurden ebenfalls bereits abgesagt und auf den 23. Juli 2021 verschoben.

Für die Marathon-Disziplin waren Eliud Kipchoge und Kenenisa Bekele klare Favoriten. Da in diesem Jahr nun aber kaum Wettkämpfe stattfinden werden, kann man davon ausgehen, dass die Karten im nächsten Jahr neu gemischt werden. Das wird sicher spannend, denn die Läufer lechzen natürlich danach, wieder alles zu geben.

Film-Tipp zum Thema Laufsport: Running for good.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

Vorheriger Beitrag
Die Eremitage
 
Kategorie: Leben & Lifestyle  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.