Vergessener Raum im Bayerischen Landeskriminalamt
Crime

Spooky: Vergessener Raum im Bayerischen Landeskriminalamt

Heizungstechniker haben im Landeskriminalamt Bayern einen vergessenen Raum gefunden. Der Raum befindet sich im Keller der sogenannten „Grünen Villa“ in München. Er ist über und über mit Zeitungsausschnitten aus den 1960er Jahren tapeziert. Teilweise wurden Gesichter, so zum Beispiel von Elvis Presley, ausgeschnitten und an die Wände geklebt. Kriminell ist das nicht, aber spooky.

Hier werben? Hier klicken!

Dieser fast vergessene Raum stellt selbst unsere versierten Ermittlerinnen und Ermittler vor ein Rätsel. Im Keller der Grünen Villa auf dem Gelände des Bayerischen Landeskriminalamts starren der „, King of Rock’n’Rol!“ Elvis Presley und allerlei andere Gesichter von den Wänden!

BLKA Bayern, Instagram

Die Zeitungen stammen aus den 1960er Jahren. Da das BLKA die „Grüne Villa“ erst 1988 übernommen hat, kann nicht zurückverfolgt werden, wer diesen Raum so ungewöhnlich dekoriert hatte. „Das ist schon ein wenig schaurig – und vor allem sehr mysteriös!“, so das BLKA.

Bevor das BLKA einzog, war das Gebäude im Besitz der Bundesfinanzdirektion München.

Beitragsbild: Bayerisches Landeskriminalamt

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Crime  Newsletter: Anmelden
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.