PiepEi
Essen & Trinken

PiepEi – perfekte Eier kochen, mit Schwächen

Möglichkeiten, perfekte Eier zu kochen, gibt es zuhauf. Eierkocher, Eieruhren und Timer aller Art sind die kleinen Helfer. Aber besonders praktisch sind sie nicht, um mal eben schnell ein oder zwei Frühstückseier zu überwachen. Zudem muss man erst einmal die Zeit herausfinden, die das eigene Lieblingsei zum Kochen benötigt. Alles Schnee von gestern, wenn man ein PiepEi zuhause hat.

Wir haben das PiepEi für mittelweiche Eier getestet und selbst gekauft. Unsere Meinung ist demnach vollkommen unbeeinflusst.

PiepEi – so funktioniert es

Das PiepEi ist ein, sagen wir Ei. Es kommt wie ein echtes Ei in den Kühlschrank. Und wenn Du Eier kochst, kommt es mit ins Kochwasser. Dabei ist es völlig egal, ob Du die Eier in kaltes oder in kochendes Wasser legst. PiepEi funktioniert. Wenn das Wasser etwa 45 Grad warm ist, piept das Ei kurz (und das ist seine Schwäche, später dazu mehr). Wenn das Wasser kocht, piept es ebenfalls. Und wenn Dein Ei fertig ist, spielt PiepEi eine lustige Melodie. Da das Ei auf Temperatur und nicht auf Zeit achtet, werden Deine Eier perfekt. Ganz egal, wie heiß das Wasser ist oder wie lange die Eier im Topf sind. Natürlich musst Du aber den Kochvorgang abbrechen, wenn PiepEi seine Melodie spielt. Sodann schreckst Du Deine Eier inklusive PiepEi ab und fertig. Anschließend wandert das Gerät wieder in den Kühlschrank, damit es die gleiche Start-Temperatur wie Deine nächsten Eier hat.

PiepEi Schantall
PiepEi Schantall. Bild © Brainstream GmbH

Das Gerät gibt es in verschiedenen Ausführungen. Speziell für weiche, mittelweiche oder harte Eier, oder als Ei, das alles kann und entsprechende Melodien spielt, wenn ein bestimmter Härtegrad erreicht ist. Hersteller ist die Brainstream GmbH mit Sitz in Oerlinghausen.

Nicht rumeiern, Preise nennen

Das PiepEi gibt es hier ab 17,99 Euro (*). Je nach Ausführung kann es bis zu 32,99 Euro kosten. Es sind unglaublich viele schöne Motive verfügbar, einfarbig wird ebenfalls geeiert. Ganz schön happige Preise für eine Eieruhr. Praktisch ist sie aber auf jeden Fall. Kein Gefummel mit Zeiten einstellen oder aufpassen, ob das Wasser kocht.

Eieiei mit Schwächen

Wie so viele Geräte-Hersteller hat Brainstream den gleichen Fehler gemacht, wie viele andere auch. Der Piepton, der auf die Funktion und das Kochen des Wassers hinweist, ist zu hochfrequent. Menschen mit Tinnitus oder ältere Menschen können diese hohen Töne möglicherweise nicht hören. Die Melodie, die gespielt wird, wenn das Ei fertig ist, ist jedoch nervig genug. Hier müsste man schon einen größeren Hörschaden haben, um sie zu verpassen. Dennoch sollten Hersteller einmal anfangen, sich auf die Bedürfnisse ihrer potentiellen Kunden zu sensibilisieren.

Blöd auch, dass sich die Batterie nicht wechseln lässt. Der Hersteller gibt die Lebensdauer mit zwei Jahren an. Wenn das Gerät dann nicht mehr funktioniert, ist es reif für den Plastikmüll. Sicher, ich kann mir vorstellen, dass die Batterie wegen der Feuchtigkeit und Hitze extrem abgekapselt verbaut werden muss, schade ist es dennoch.

PiepEi – Fazit

Praktisches kleines Ding und fast das Ei des Kolumbus. Ich mag es. Und als Geschenkidee kommt es ganz sicher gut an. Uns hat es, in der Ausführung „Schantall“ (*) jedenfalls das perfekte, mittelweiche Ei gekocht.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Essen & Trinken  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.