Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 27.12.2021 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 27.12.2021. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit Desmond Tutu, Nirvana, alte Christbäume, Schneckenpost von Toten, schwules Genie und Siri pennt mal wieder.

Desmond Tutu ist tot

Desmond Tutu war neben Nelson Mandela die große moralische Instanz Südafrikas. Er trug unermüdlich zum Sturz des Apartheid-Regimes bei und legte sich vehement mit den neuen Mächtigen an. Die WELT würdigt den 90-Jährigen, der am Sonntag in Kapstadt starb, in einem Nachruf.

Hier werben? Hier klicken!

Nackt im Nirvana

Die Nirvana-Anwälte wollen eine Klage gegen das Cover des Albums „Nevermind“ abweisen lassen. Vorausgegangen war eine skurrile Klage des Mannes, der als Baby nackt auf dem Nirvana-Cover „Nevermind“ abgebildet wurde und plötzlich darunter leidet. Der Stern hat die Hintergründe.

Was passiert mit alten Christbäumen?

Wichtige Fragen der Menschheit: Was passiert eigentlich mit Christbäumen, wenn sie ausgedient haben? Manchmal wurden sie an Zoos verschenkt, aber dort mögen die Insassen sie nicht. Die Antwort hat die Tagesschau.

Schneckenpost von Toten

Mit einer Verspätung von 18 beziehungsweise 25 Jahren erhält Siegrid Schönicke zwei Postkarten. Absender sind ihr Mann und ein befreundetes Ehepaar, die allesamt bereits vor vielen Jahren verstorben sind. Der Focus erzählt die etwas gruselige, doch irgendwie auch schöne Geschichte.

Schwules Genie

Als Mathematiker verhalf Alan Turing den Alliierten zum Sieg im Zweiten Weltkrieg. Er war es, der maßgeblich an der Entschlüsselung der Enigma-Maschine der Deutschen beteiligt war. Doch nach dem Krieg beschuldigte ein britisches Gericht ihn des „Verbrechens“ der Homosexualität und trieb ihn damit letztlich in den Selbstmord. Die Welt berichtet.

Siri vergisst Erinnerungen

In der HomePod-Software 15.2 glänzt Siri mal wieder durch Abwesenheit und Erinnerungslücken. Nun hat sie vergessen, dass sie bisher eigentlich durchaus in der Lage war, Erinnerungen in Apples Erinnerungen-App einzutragen. Nun geht das nicht mehr.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime