Montagschnipsel - Beitragsbild
Montagschnipsel

Montagschnipsel 13.09.2021 – ein Wochenrückblick

Montagschnipsel – 13.09.2021. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute mit 9/11, Schumacher-Doku, Rudi Völler Wutrede, Hambacher Forst, mysteriöser Song und Apple Display-Risse.

9/11 jährte sich zum 20. Mal

Zeit rennt. Am letzten Samstag haben sich die Anschläge auf das World Trade Center, das Pentagon und United-Airlines Flug 93 zum 20. Mal gejährt. Eva Schläfer von der FAZ hat zu diesem Anlass einen beeindruckenden Artikel über einen Fotografen geschrieben, der sich kurz nach dem ersten Flugzeugeinschlag im WTC auf den Weg dorthin machte und nie zurück kam. Sie nennt ihre Geschichte “Sein letztes Bild“.

Netflix-Doku “Schumacher“

Über Michael Schumacher ist nach seinem Ski-Unfall so gut wie nichts an die Öffentlichkeit gedrungen. Vielleicht geht es Dir ähnlich wie mir. Ohne sensationsgeil zu sein oder Menschen ihre Privatsphäre nicht zu gönnen, ist es mir unverständlich, warum Ehefrau Corinna Michaels Fans im Dunkeln lässt.

Immerhin ist es die Öffentlichkeit, die die Familie Schumacher wohlhabend und populär gemacht hat. Und die Fans hängen mit Herzblut an ihrem Idol. Ganz sicher erwartet niemand die Veröffentlichung von Michael Schumachers Krankenakte, aber einfache Fragen wie “Kann er sprechen?“, “Ist er bei Bewusstsein?“ oder “Versteht er, was passiert ist?“ hätten beantwortet werden können.

In der Netflix-Doku “Schumacher“, so berichtet FOCUS, werden nun ein paar Einblicke gegeben.

Legendärer Wutausbruch von Rudi Völler

Wie schon gesagt: Zeit rennt. 18 Jahre ist es her, dass Rudi Völler nach einem Spiel der Deutschen Nationalmannschaft in Reykjavik ausflippte. „Ich kann diesen Scheißdreck nicht mehr hören“ und andere legendäre Wahrheiten hat ZEIT ONLINE noch einmal aufgegriffen.

Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst war rechtswidrig

Ich hoffe doch, dass wir noch nicht vergessen haben, wie der Stromkonzern RWE 2018 den Hambacher Forst roden lassen wollte. Aktivisten hatten sich in Baumhäusern verschanzt. Schließlich ordnete die Landesregierung unter Armin Laschet an, den Wald räumen zu lassen.

Das Verwaltungsgericht Köln urteilte nun, so der SPIEGEL, dass die Räumung seinerzeit rechtswidrig war.

Mysteriöser Song aus den 80ern

Im Internet kursiert ein mysteriöser Song, der Anfang der 1980er Jahre im Radio gespielt wurde. Niemand kennt den Titel oder die Interpreten. Der Einfachheit halber wurde er “Like the Wind“ genannt. Ein Arbeitstitel sozusagen. Eine ganze Reihe Musik-Fans versucht seither herauszufinden, wer den Song geschrieben bzw. gespielt hat. Der Stern berichtet, dass die Sache immer noch ein großes Geheimnis ist.

Apple droht eine Sammelklage

Anwälte in den USA wetzen bereits die Messer. Bei diversen M1-Macbooks haben sich unerklärliche Display-Risse gezeigt, liest man bei appgefahren.de. Nutzer berichten, dass diese vornehmlich im Bereich der FaceTime-Kamera beginnen und sich dann über das Display ausbreiten. Apple hat sich bisher nicht dazu geäußert. In einem Support-Dokument weist der Hersteller lediglich daraufhin, dass sich beim Zuklappen keine Gegenstände (Kamera-Abdeckung, Keyboard-Abdeckung usw.) zwischen Display und Tastatur befinden dürfen. Dies könnte das Display beschädigen.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime