MakeUp Beitragsbild
Make-up & Beauty

Corona-Make-up des Tages, now and then (13.05.2020 vs. 04.09.2021)

Dies ist eine Neuauflage der Blogserie „Corona-Make-up des Tages“, in der ich Ihnen von Mai 2020 bis Juli 2020 jeden Tag meine Make-up Kreation präsentiert und bis ins kleinste Detail die einzelnen Schritte beim Schminken beschrieben habe. Heute schminke ich die Looks nach der Anleitung, die ich damals geschrieben hatte, nach, um (hoffentlich) eine Entwicklung meiner Schmink-Fähigkeiten zu sehen. Ich zeige Ihnen natürlich zum direkten Vergleich auch die Bilder von damals, die Sie daran erkennen, dass ich immer eine medizinische Mund-Nasen-Maske getragen habe.

Hier werben? Hier klicken!

Was sich allgemein in meiner Make-up Routine seit der alten Serie verändert hat, habe ich in dem ersten Artikel dieser Serie beschrieben. Alle Teile der Serie finden Sie hier.

Der Look

Der Look, den ich heute aufgreife, heißt „Schlicht im Gesicht“, und ist vom 13.05.2020. Verwendet habe ich, damals wie heute, die Day Palette von Hatice Schmidt Labs.

Wie ich den Lidschatten aufgetragen habe, habe ich damals so beschrieben:

Zunächst habe ich den Primer mit der Farbe „nebula“ gesettet. Danach habe ich „earth“ in der Lidfalte aufgetragen, wobei ich die Farbe auch nach oben hin verblendet habe. Anschließend habe ich „sandstorm“ auf dem beweglichen Augenlid verteilt und schließlich noch „cry“ im Augen-Innenwinkel aufgetragen. Am unteren Wimpernkranz habe ich „sandstorm“ und „earth“ aufgetragen. Nach nur einer Stunde war der Look „Schlicht im Gesicht“ auch schon fertig.

Corona-MakeUp des Tages 13.05.2020

Nach strikter Einhaltung meiner eigenen Vorgaben kam heute dieser Look heraus:

Fazit

Hm. Also, mal abgesehen davon, dass man damals auf den Bildern nicht viel von dem Look erkannt hat, sind keine gravierenden Unterschiede zu heute vorhanden. Außer natürlich bei den inzwischen altbekannten Themen „nach oben verblenden“ und „schöne Wings malen“. Ich habe damals einfach nicht „nach oben verblendet“, und selbst heute denke ich, wenn ich mir Fotos ansehe, dass ich die Farben ruhig noch höher und seitlich weiter raus blenden sollte. Komischerweise fällt mir das beim Schminken im Spiegel nie auf. Ich werde demnächst einfach einmal subjektiv komplett übertreiben und ganz weit nach oben und außen blenden. Mutig sein und ausprobieren, heißt die Devise. Lässt sich ja alles schnell und einfach wieder abwaschen!

Verwendete Produkte

Base

Eyes

Lips

  • Precision Lipstick (Nr. 01 Nude) von Dolce & Gabanna
  • The Only One Luminous Colour Lipstick (Nr. 100 Seductive Nude) von Dolce & Gabanna

Brows

  • Retractable Brow Pencil (07 Soft charcoal) von Sephora
  • Make me brow eyegel von Essence

Contour

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

 
Kategorie: Make-up & Beauty  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.