michaelheinbockel.de
Apple,  Sonstige IT

Bundeskartellamt untersucht Geschäftspraktiken von Amazon und Apple

Das Bundeskartellamt untersucht die Geschäftspraxis von Amazon. Da Apple auf Amazon Händler ist und somit ein besonderes Verhältnis besteht, wird auch Apple Teil dieser Untersuchung sein.

Das Bundeskartellamt hat ein Verwaltungsverfahren eingeleitet, so berichtet Bloomberg. Das Verfahren soll klären, ob Amazon mit bestimmten Praktiken auf seinem Marktplatz den Wettbewerb beeinträchtigt. Dabei geht es darum, dass Verkäufern das Verkaufen bestimmter Artikel verboten wird. Diese können dann nur beim Hersteller oder dessen Kooperationspartner erworben werden.

Apple nur bei Apple

Prominentes Beispiel ist hier Apple selbst. So können iPhones und andere Apple-Artikel auf Amazon nur noch bei Apple selbst, oder bei dessen autorisierten Partnern erworben werden.

Amazon reagierte auf das Vorgehen des Bundeskartellamtes defensiv und verwies auf Maßnahmen gegen Produktpiraterie. Das ist natürlich recht fadenscheinig. Insbesondere, da dies ein äußerst selektives Vorgehen gegen Produktpiraterie wäre…


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorien: Apple, Sonstige IT  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.