Crime
Crime,  Mobilfunk

„Neue Voicemail“ – neue Betrugsmasche per SMS

Es ist noch gar nicht lange her, da erhielten Mobilfunknutzer:innen per SMS Benachrichtigungen über angebliche Pakete, die auf dem Weg zu ihnen waren. Sogar die Bundesregierung warnte davor, Links in solchen SMS anzuklicken. Die neueste Masche bezieht sich nun auf angebliche Voicemails, also Nachrichten auf der Mailbox des Handys. Angehängt ist abermals ein Link, den Du auf keinen Fall anklicken solltest.

Hier werben? Hier klicken!

Der Link installiert eine App auf Android-Geräten, die dann Daten abgreift und weitere SMS über Dein Handy verschickt. Für iOS-Geräte besteht zum jetzigen Zeitpunkt wohl eher keine Gefahr.

Grundsätzlich sollte man niemals Links aus uneindeutigen Quellen anklicken, weder in E-Mails noch in SMS oder Ähnlichem. Die Verbraucherzentrale in NRW hat ausführlich über diese neue Masche informiert und erklärt, wie man bösartige SMS erkennt:

  • Achten Sie genau auf die Nummer des Absenders. Ihre Mailbox sendet Nachrichten immer von der gleichen Nummer. Welche das ist, erfahren Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter.
  • In der Regel sendet Ihre Mailbox keinen Link auf eine unbekannte Internetseite, über den Sie Ihre Nachricht abhören können. Rufen Sie stattdessen selbst bei Ihrer Mailbox an. In der Regel ist sie in den gespeicherten Kontakten als „Mailbox“ zu finden. Bei vielen Handys und Smartphones klappt es auch, wenn Sie die Taste 1 gedrückt halten.
  • Viele Mobilfunkanbieter stellen Apps zur Verfügung, mit der Sie Nachrichten Ihrer Mailbox abhören können. Wenn Sie so eine verwenden, hören Sie Ihre Nachrichten dort ab statt auf den Link in einer SMS zu tippen.

Übrigens, hier ist eine Anleitung, wie Du unerwünschte SMS- und iMessages unter iOS blockierst.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorien: Crime, Mobilfunk  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.