Donald Trump
Musik

Die Rolling Stones drohen Donald Trump mit Klage

Die Rolling Stones drohen Donald Trump mit rechtlichen Schritten, weil er ihre Songs trotz Unterlassungsaufforderung bei seinen Kundgebungen verwendet.

Die Stones gaben in einer Erklärung am Samstag bekannt, dass ihr Rechtsteam mit der Musikrechteorganisation BMI (Broadcast Music Incorporated) zusammenarbeitet, um die Verwendung ihres Materials in Trumps Wiederwahlkampagne zu stoppen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+Qk1JIHdhcm5zIERvbmFsZCBUcnVtcCBDYW1wYWlnbiB0byBzdG9wIHBsYXlpbmcgUm9sbGluZyBTdG9uZXMgc29uZ3M6IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdC5jby9EV1oyNmRDZ2xnIj5odHRwczovL3QuY28vRFdaMjZkQ2dsZzwvYT48L3A+Jm1kYXNoOyBUaGUgUm9sbGluZyBTdG9uZXMgKEBSb2xsaW5nU3RvbmVzKSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL1JvbGxpbmdTdG9uZXMvc3RhdHVzLzEyNzY5ODMxNDQ1MjUyMzgyNzY/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+SnVuZSAyNywgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Die BMI habe das Wahlkampfteam des US-Präsidenten im Namen der Band davon in Kenntnis gesetzt, dass die unautorisierte Nutzung ihrer Songs eine Verletzung ihrer Lizenzvereinbarung darstellen werde, hieß es in der Erklärung.

Sollte Trump weiter Musik spielen, die nicht lizenziert wurde, wird er mit einer Klage rechnen müssen.

Die Stones hatten sich bereits während Trumps Kampagne 2016 über die Verwendung ihrer Musik beschwert. Der 1969er Klassiker You Can’t Always Get What You Want ist ein gerne gespielter Song bei seinen Veranstaltungen. Er wurde vor kurzem zum Abschluss von Trumps Kundgebung in Tulsa, Oklahoma, wieder gespielt, einer Hallenveranstaltung, die wegen ihres Potenzials zur Verbreitung des Coronavirus kritisiert wurde.

Auch andere Musiker und ihre Vertreter haben sich darüber beschwert, dass ihre Musik mit Trumps Veranstaltungen in Verbindung gebracht wurde. Die Familie des verstorbenen Tom Petty sagte, sie habe eine Unterlassungsaufforderung erlassen, nachdem sein Song I Won’t Back Down in Tulsa verwendet wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9InVuZCIgZGlyPSJsdHIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdC5jby9teFRvUm9IV05uIj5waWMudHdpdHRlci5jb20vbXhUb1JvSFdObjwvYT48L3A+Jm1kYXNoOyBUb20gUGV0dHkgKEB0b21wZXR0eSkgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS90b21wZXR0eS9zdGF0dXMvMTI3NDUyNzk3MTUxMzAwNDAzMz9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5KdW5lIDIxLCAyMDIwPC9hPjwvYmxvY2txdW90ZT48c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzIiBjaGFyc2V0PSJ1dGYtOCI+PC9zY3JpcHQ+

In der Erklärung heißt es:

“Trump war in keiner Weise befugt, dieses Lied zur Förderung einer Kampagne zu verwenden, die zu viele Amerikaner und den gesunden Menschenverstand hinter sich lässt. Sowohl der verstorbene Tom Petty als auch seine Familie stehen fest gegen Rassismus und Diskriminierung jeglicher Art. Tom Petty würde niemals wollen, dass ein Lied von ihm in einer Kampagne des Hasses verwendet wird. Er mochte es, Menschen zusammenzubringen”.

Ebenfalls in dieser Woche drängte die Schauspielerin und Sängerin Betty Buckley, ein Star der ursprünglichen Broadway-Produktion von Cats, den Komponisten Andrew Lloyd Webber, dabei zu helfen, das Spielen des Liedes Memory bei Trump-Kundgebungen zu stoppen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+V2lzaCB0aGV54oCZZCBvcmRlciB0aGVtIHRvIHN0b3AgcGxheWluZyDigJxNZW1vcnnigJ0hPC9wPiZtZGFzaDsgQmV0dHkgQnVja2xleSAoQEJldHR5QnVja2xleSkgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9CZXR0eUJ1Y2tsZXkvc3RhdHVzLzEyNzY2MDQxNDU1MzM4OTA1NjA/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+SnVuZSAyNiwgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Der Kanadier Neil Young ermahnte Trump im Jahr 2018, nachdem er während einer Kundgebung eines seiner Lieder gegen seinen Willen gespielt hatte. Trump benutzte seine 1990er Single Rockin’ in the Free World, trotz früherer Warnungen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImVuIiBkaXI9Imx0ciI+TmVpbCBZb3VuZyByaXBzIERvbmFsZCBUcnVtcCBvdmVyIHVuYXV0aG9yaXplZCB1c2Ugb2YgJnF1b3Q7Um9ja2luJiMzOTsgaW4gdGhlIEZyZWUgV29ybGQmcXVvdDsgYXQgcmFsbGllcyA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3QuY28vMjFTc1Q0WXFyUSI+aHR0cHM6Ly90LmNvLzIxU3NUNFlxclE8L2E+PC9wPiZtZGFzaDsgVGhlIFdhc2hpbmd0b24gVGltZXMgKEBXYXNoVGltZXMpIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vV2FzaFRpbWVzL3N0YXR1cy8xMDYwNTcyOTE4MzQwNjEyMTAxP3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPk5vdmVtYmVyIDgsIDIwMTg8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

Mir stellt sich die Frage, warum Donald Trump nicht auf Musik einer seiner bekennenden SupporterInnen zurückgreift. Kanye West, Loretta Lynn oder Kid Rock würden sich da anbieten. Vielleicht denkt sein Wahlkampfteam, deren Musik sei einfach zu schlecht? Wer weiß.

 

 


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

TurboCad Experte und Tech - Nerd. Apple - affin. Lokalisierung, Reviews und Hintergedanken.

 
Kategorie: Musik  Newsletter: Anmelden
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.