Corona-Make-up des Tages - 22.05.2020 - Supercool im Beichtestuhl
Make-up & Beauty

Corona-Make-up des Tages – 23.05.2020 – Supercool im Beichtestuhl

Meine Corona-Make-up des Tages Serie. Fast jeden Tag, Quarantäne hin oder her, ein neuer Look. Mal Top, mal Flop. Aber immer lehrreich und witzig. Folge eins, zum Einsteigen inklusive der Basics, ist hier. Alle Folgen findest Du hier. Viel Spaß mit der heutigen Folge.

„Frauen haben zwei schreckliche Waffen zur Verfügung: Make-up und Tränen. Zum Glück für Männer können sie es nicht gleichzeitig benutzen.“

Marilyn Monroe

Look des Tages

Der heutige Look trägt den Namen „Supercool im Beichtestuhl“. (Reim‘ Dich oder ich fress‘ Dich!)

Zuerst habe ich den Eyeshadow-Primer (*) von Urban Decay aufgetragen. Ich habe heute  die Day-Palette und die Holy-Palette von Hatice Schmidt benutzt. Zunächst habe ich den Primer mit der Farbe „nebula“ gesettet. Anschließend habe ich „terra“ in der Lidfalte aufgetragen und nach oben verblendet. Das Gleiche habe ich mit „earth“ gemacht, wobei ich „earth“ etwas weniger hoch verblendet habe. Anschließend habe ich „sandstorm“ auf dem beweglichen Augenlid verteilt. Auf den äußeren Teil des beweglichen Lids habe ich schließlich „cry“ aufgetragen, auf dem inneren Teil sowie im Augen-Innenwinkel und direkt unter der Augenbraue „holy“.

Nachdem der Lidschatten auf dem Augenlid fertig war, folgte der Lidstrich inklusive Wings mit dem Eyeliner (*). Und, weil Übung bekanntlich den Meister macht, habe ich die demi Lashes, Modell 120 (*), von Ardell aufgeklebt. Allerdings heute mit dem Wimpernkleber von Artdeco (*); man muss sich ja durchprobieren. Mir ist immer noch nicht klar, wie Leute mal eben schnell Fake Lashes auf ihren Augen installieren. Um die Wimpern dicht am Wimpernkranz anlegen zu können, muss ich das entsprechende Auge schließen. Und zwar so weit wie möglich, sonst sind mir ununterbrochen meine echten Wimpern im Weg. Wenn das Auge geschlossen ist, seh‘ ich mit dem Auge aber nichts mehr. Und mit dem anderen sehe ich genauso wenig, weil meine Hand, die die Wimpern hält, ja direkt vor dem Auge ist … Ach, ich weiß es doch auch nicht. Wenn Sie hilfreiche Tipps für mich haben – jederzeit gern.

Auf einen Primer für das Gesicht habe ich heute verzichtet. Auf der Tube meiner Tagescreme, der Balea med Ultra Sensitive Q10 (*) steht nämlich, dass sie sich auch hervorragend als Make-up-Grundlage eignen würde. Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage wird heute auf den Prüfstand gestellt; ich werde berichten. Anschließend kam die HD Liquid Coverage Foundation (*) von Catrice zum Einsatz. 

Dann habe den Liquid Camouflage Concealer (*) von Catrice direkt unter den Augen, auf dem Nasenrücken und auf dem Kinn aufgetragen. Gesettet habe ich das Ganze mit dem Glow Illusion Loose Powder (*) von Catrice. Am unteren Wimpernkranz habe ich „vinum“ aufgetragen. Fertig für die Beichte, ab zur Kirche!

Weitere verwendete Produkte

Auf in einen neuen Tag, bleiben Sie gesund!

Die mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

Nächster Beitrag
Der Schuh - plus drei
 
Kategorie: Make-up & Beauty  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.