Apple Pages BB
Apple

Apple Pages: Version 11 bringt einige Neuerungen

Apple hat seine iWork-Suite aufpoliert und Updates für Pages, Keynote und Numbers veröffentlicht. Bei der iWork-Suite handelt es sich um das Pendant zu Microsoft Office (wenn man so will). Numbers ist die Tabellenkalkulation, mit Keynote erstellt man Präsentationen und Pages ist ein Tool zum Erstellen von Texten und e-books.

Hier werben? Hier klicken!

Was ist neu in Pages Version 11

Auf dem iPhone hat Apple die Darstellung von Dokumenten verbessert. Pages passt sich nun der aktuellen Bildschirmauflösung an. Auch die Bearbeitung von Absätzen und Stilen auf dem iPhone wurde verbessert. Wenn man das iPad oder den Mac gerade nicht zur Hand hat, kann man von unterwegs nun leichter Änderungen vornehmen.

Drag & Drop von iOS 15 wird nun unterstützt. Tippe und halte zum Beispiel ein Foto in der Foto-App und wechsel‘ zu Pages, während Du das Foto weiterhin hältst. Lasse es in einem Pages Dokument los und es wird eingefügt.

Übersetzen. Naja, ein eher leidiges Thema. Man muss es deutlich sagen: Apple ist nicht gut darin. Wir haben hier berichtet. Das hat sich auch mit iOS 15 nicht geändert. Wie auch immer, in Pages kann man nun Texte übersetzen lassen.

Audiogramme machen Diagramme für Personen mit beeinträchtigtem Sehvermögen nutzbar, indem ein Ton abgespielt wird, der unterschiedliche Werte durch Ändern der Tonhöhe darstellt.

Netzdiagramme helfen nun dabei, mehrere Variablen gleichzeitig zu vergleichen, um Ähnlichkeiten und Unterschiede in den Daten aufzuzeigen. Schnittmengen, wenn man so will.

Die Zusammenarbeit mit anderen Personen an einem Dokument wurde ebenfalls verbessert. So können eingeladene Personen weitere Personen hinzufügen, die dann ebenfalls an dem entsprechenden Dokument arbeiten können.

Pages – Fazit

Schön, dass Apple weiterhin an der iWork-Suite arbeitet. Mit der Version 11 von Pages ist ein solides Update gelungen. Einfach mal ausprobieren. Pages und alle anderen iWork-Suite Komponenten sind kostenlos im App Store verfügbar.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.