Apple AirTags
Apple

Apple AirTags – was ist das eigentlich genau?

In der Tech-Szene kursieren Gerüchte um Apple AirTags ja schon seit etwa zwei Jahren. Nicht verwunderlich also, dass sie dort schon als selbstverständlich hingenommen werden, obwohl sie erst seit gestern bei Apple zu bestellen sind. Viele unserer Leser wissen aber gar nicht so genau, was AirTags überhaupt sind. Also hier einmal zusammengefasst: Was sind AirTags?

Apple Airtags sind runde Geräte in der Größe eines Zwei-Euro-Stücks, die mittels Bluetooth mit einem iPhone oder einem iPad verbunden werden. Dabei kann man ihnen Namen geben. Anschließend wird das AirTag an einem beliebigen Gegenstand befestigt. Zum Beispiel an einem Schlüsselbund. Dafür gibt es spezielle Schlüsselanhänger, in denen das AirTag eingeklickt wird.

Nun kann das AirTag in der Wo ist?-App des eigenen iPhones geortet werden. Dabei wird dessen Position auf einer Karte angezeigt. Das funktioniert auch, wenn es sich außerhalb der Bluetooth-Reichweite des eigenen iPhones befindet. Es kommuniziert dann nämlich verschlüsselt auch mit fremden iPhones und gibt seinen Standort über die iCloud seinem Besitzer bekannt. Und nur diesem. Nicht einmal Apple kann den Standort eines AirTags einsehen.

Mit einem iPhone 11 oder 12 gibt es auch die sogenannte „Genaue Suche“. Dabei leitet Dich Dein iPhone mittels seines eingebauten U1-Chips Meter für Meter an Dein AirTag heran. Bei älteren iPhones gibt es die „Genaue Suche“ nicht da sie über keinen U1-Chip verfügen. Dennoch gibt es aber auf allen Geräten die Ortung über die Wo ist?-App.

Apple Airtags - Genaue Suche
AirTags, Genaue Suche. Bild: Apple Inc.

Du kannst Dein AirTag auch veranlassen, einen Ton abzuspielen, um es so besser orten zu können. Auch das funktioniert mit älteren iPhones.

Übrigens, eine Person heimlich mit einem AirTag zu orten, ist nicht möglich. Denn sobald es sich außerhalb der Reichweite Deines iPhone befindet, aber längere Zeit immer in großer Nähe zu einem anderen iPhone, erscheint ein Hinweis auf diesem iPhone.

Wenn ein AirTag gefunden wird, kann man es mit jedem Smartphone auslesen, sofern es über einen NFC-Chip verfügt. Also auch mit einem Android-Handy. Hält man es dicht an das Gerät, werden Informationen gezeigt, die man beim Einrichten des AirTags eingegeben hat. Zum Beispiel die eigene Rufnummer. So kann ein Finder in Kontakt mit dem Besitzer treten und diesen über den Fund informieren.

Bild und Beitragsbild: © Apple Inc.

Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Apple  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.