Make-up-Adventskalender-Challenge, 04.12.2021 - BB
Make-up & Beauty

Make-up-Adventskalender-Challenge, 04.12.2021 – Sehr suspekt!

Die Make-up-Adventskalender-Challenge 04.12.2021. Was eine Make-up-Adventskalender-Challenge ist …? In diesem Artikel erkläre ich Sinn und Unsinn der Make-up-Adventskalender-Challenge und warum sie ein großartiger Vorwand ist, um sich viele Adventskalender anzuschaffen. Kurz zusammengefasst: Drei Beauty-Adventskalender (Glossybox, Lookfantastic und Catrice), jeden Tag drei Türchen und alle beinhalteten Produkte muss ich an dem Tag verwenden, an dem ich sie öffne. Das kann ziemlich interessant werden, da so manche Make-up-Produkte nur sehr schwer miteinander kombinierbar sind. Ja, ich liebe Adventskalender und Beautyprodukte. Ach ja, und dann wäre da auch noch der Neonail-Adventskalender

Hier werben? Hier klicken!

Im Glossybox-Adventskalender war das Probiotics Loose Mineral Powder von Seoulkleen (ca. 20,00 €), im Lookfantastic-Adventskalender die S.O.S. Intense Moisturizing Cream von Caudalíe (Travelsize, ca. 10,00 €) und im Catrice-Adventskalender die Triangle Artist Foundation Brush (ca. 4,00 €).

Im Neonail-Adventskalender war ein UV-Nagellack (3 ml) in der Farbe It Wasn‘t Me (6,00 €), einem gräulichen, dunkleren Lila. Die Farbe wurde exklusiv für den Adventskalender entwickelt und gibt es nicht separat im Handel zu kaufen.

Make-up-Adventskalender-Challenge, 04.12.2021

Probiotics Loose Mineral Powder von Seoulkleen

Um den Preis dieses Setting-Puders herauszufinden, habe ich wie immer danach gegoogelt. Und man findet wirklich nicht viel zu der Firma Seoulkleen. Auf der Unternehmensseite kann man dieses Puder für 25 $ kaufen, im deutschen Handel scheint es nicht verfügbar zu sein. Auch Informationen zu Seoulkleen konnte ich keine finden. Auf der Puderdose steht lediglich, dass es in Südkorea entwickelt und in PRC hergestellt wurde. PRC, das musste ich auch erst einmal googeln, steht für „Peoples Republic of China“, also Volksrepublik China. Laut Herstellerseite ist das Puder vegan und tierversuchsfrei und soll Feuchtigkeit spenden und nährend sein.

Das transparente Puder mattiert schön, ohne die Foundation „cakey“ wirken zu lassen, also künstlich. Dass es Feuchtigkeit spendet, habe ich hingegen nicht gemerkt. 

S.O.S. Intense Moisturizing Cream von Caudalíe

Diese vegane Creme (*) kann sowohl morgens als auch abends verwendet werden. Sie ist, wie alle Produkte von Caudalíe. Ohne Parabene, Phenoxyethanol, Phtalate oder Mineralöle. Zudem enthält sie weder PEG noch Silikone und ist für empfindliche Haut geeignet. Sie soll intensiv Feuchtigkeit spenden, dauerhaft Spannungsgefühl beruhigen und trockene Haut prall und weich machen.

Beim Auftragen fühlt sich die Creme sehr samtig an. Sie zieht schnell ein und hinterlässt ein weiches, reichhaltig gepflegtes Gefühl. Ich bin bereits nach der ersten Verwendung schwer begeistert!

Triangle Artist Foundation Brush von Catrice

Und wieder hat Catrice ein Produkt in den Adventskalender gepackt, das es, bis auf Restbestände, nicht mehr im Handel gibt. 

Die dreieckige Form des Pinsels soll für einen kontrollierten und präzisen Auftrag der Foundation sorgen. In der Mitte der Pinselhaare ist eine Vertiefung, um flüssige Foundation direkt aus der Flasche in den Pinsel tropfen zu können. 

Um die Pinselvertiefung testen zu können, habe ich meine einzige, wirklich flüssige Foundation verwendet, die HD Liquid Coverage Foundation von Catrice. Im Winter gehört sie nicht zu meinen Lieblingen; sie trocknet meine Haut aus und setzt sich massiv in den Poren ab. Das sieht, salopp gesagt, einfach miserable aus. Da ich allerdings zuvor die S.O.S. Creme von Caudalíe verwendet habe, ist das auch gleich ein Härtetest für die Creme.

Um es kurz zu machen: Das Loch im Pinsel ist in meinen Augen schwachsinnig. Man tropft literweise Foundation rein, die größtenteils in den Pinselhaaren versickert, um etwas Farbe auf das Gesicht zu bekommen. Sinnlose Verschwendung, ich kann mir vorstellen, dass den Herstellern das gefällt – immerhin muss man die Produkte dann öfter nachkaufen. Um etwas mehr von dem versickerten Produkt auf die Haut zu bringen, habe ich den Pinsel, zunächst unbewusst, extrem fest aufgedrückt, wobei er dann auch gleich ein paar Härchen verloren hat, die ich mir mühsam wieder vom Gesicht gezupft habe. 

Make-up-Adventskalender-Challenge, 04.12.2021 - Portrait

Die Make-up-Adventskalender-Challenge 04.12.2021. Ich glaube, dass der Pinsel richtig gut ist, wenn man damit einfach seine Foundation verteilt, ohne das Loch in der Mitte mit Foundation zu befüllen. Die Form ist tatsächlich ziemlich gut, um die Foundation überall gleichmäßig aufzutragen. Alle Make-Up-Adventskalender-Challenges von diesem Jahr finden Sie hier.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

 
Kategorie: Make-up & Beauty  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime