Make-up-Adventskalender-Challenge 2021 BB
Make-up & Beauty

Die Make-up-Adventskalender-Challenge 2021

Vielleicht erinnern Sie sich noch an letztes Jahr. An meine glorreiche Idee, eine Make-up-Adventskalender-Challenge zu veranstalten. Diese Challenge ist natürlich aus meiner Liebe zu Make-up und der Tatsache, dass ich gerne neue Produkte teste, entstanden. Denn: Regelmäßig neue Produkte in Originalgröße zu kaufen, geht ordentlich ins Geld. Da bietet sich ein Adventskalender doch an – viele neue Produkte zum Testen zu einem günstigeren Preis als beim Einzelkauf. 

Hier werben? Hier klicken!

Da ich mich nicht für nur einen einzigen Adventskalender entscheiden konnte, setzte ich mir ein Limit von dreien, jedoch unter der Auflage, dass ich jeden Tag alle drei Produkte, die ich hinter den Türchen finde, für mein Tages-Make-up verwenden muss. Damit war die Make-up-Adventskalender-Challenge geboren.

Was mir damals noch nicht klar war: Zwei der drei Kalender, die ich mir ausgesucht hatte, enthielten auch viele Pflegeprodukte. Damals noch befremdlich für mich, bin ich inzwischen auch vom Testen neuer Pflegeprodukte ein großer Fan. Und dementsprechend sind auch dieses Jahr wieder zwei der Kandidaten vom letzten Jahr am Start: Die Adventskalender von Glossybox und von Lookfantastic. Dieses Jahr nicht in die Auswahl geschafft hat es der Maybelline-Adventskalender. Der hat mich letztes Jahr so enttäuscht, dass ich mir bereits im Fazit zur Challenge geschworen habe: NIE WIEDER!

Die Stelle von Maybelline nimmt dieses Jahr der Catrice DIY Adventskalender (Collection 4 / Gold) ein. Catrice hat vier verschiedene Adventskalender herausgebracht, wobei ich keine Ahnung habe, was in meinem enthalten ist – ich habe meinen Mann entscheiden lassen, welcher es werden soll. Einzige Vorgabe, die er dabei hatte: So wenige Nagellacke wie möglich. 

Make-up-Adventskalender-Challenge 2021

Und damit wären wir auch schon bei dem Grund, weshalb Sie auf dem Bild vier Adventskalender sehen, obwohl nur drei an der Challenge teilnehmen dürfen: Mein Umstieg von „gewöhnlichem“ Nagellack auf UV-Lacke und dem dazu passenden, total süßen Geschenk von meiner Mama: Dem Adventskalender von Neonail. Ich wollte Ihnen das Prachtexemplar einfach nicht vorenthalten. Es wird allerdings, wie gesagt, nicht an der Challenge teilnehmen, weil es mich zeitlich schlicht überfordern würde, jeden Tag die Nägel neu zu lackieren. Aber ich werde Ihnen dennoch täglich kurz berichten, was im Türchen war. 

Nun denn, auf in Teil 2 der Make-up-Adventskalender-Challenge. Seien Sie auch dieses Jahr wieder mit dabei, wenn ich mich abmühe, nicht zusammenpassende Produkte in einem Look unter den Hut zu bringen. Ich freue mich auf Sie!

P.S.: Den DIY Kalender von Catrice werde ich natürlich nicht do it myselfen, sonst wäre die Überraschung dahin. Ich werde meinen Mann bitten, den Kalender zusammenzubasteln und die Produkte den verschiedenen Tagen zuzuordnen. Das ist auch sehr praktisch – wenn dadurch eine miese Produktkombination entsteht, habe ich gleich einen Schuldigen. Aber psssssst, verraten Sie ihm nichts von meiner Rafinesse.

Bis zum 01.12.2021, liebe Leserinnen und Leser! Wenn Sie sich in unseren Newsletter eintragen, bekommen Sie einmal in der Woche eine Kurzübersicht aller Beiträge per E-Mail.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

 
Kategorie: Make-up & Beauty  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Available for Amazon Prime