Montagschnipsel
Montagschnipsel

Montagschnipsel 14.06.2021

Montagschnipsel – 14.06.2021. Immer wieder montags – hier die Schnipsel der vergangenen Woche. Heute u. a. iOS 15, rechte Polizei, Fleischkonzern gehackt, Intensivbetten manipuliert, Albrecht Dürer und Römer und Christian Eriksen.

iOS 15 Beta 1 ist da

Apple hat auf der WWDC 2021 iOS 15 und iPadOS 15 vorgestellt. Die erste Entwickler-Beta ist da und es gibt tolle Neuerungen. Natürlich werden wir jede Beta vorstellen und auch auf die neuen Funktionen eingehen. Melde Dich zum Newsletter an, um nichts zu verpassen.

Rechte Polizei-Chatgruppen

In den Reihen des SEK Frankfurt gab es Polizisten, die sich in Chatgruppen mit rechten Parolen und volksverhetzenden Äußerungen hervorgetan haben. Auch von kinderpornographischen Inhalten war die Rede. Die ZEIT hat darüber berichtet.

Zwischenzeitlich hat Hessens Innenminister Beuth das SEK Frankfurt aufgelöst, weiß der SPIEGEL.

Fleischkonzern JBS zahlt Hackern elf Millionen Dollar

Der weltgrößte Fleischkonzern JBS aus Brasilien hat Hackern elf Millionen Dollar Lösegeld gezahlt. Diese hatten die Computer des Firmennetzwerks verschlüsselt und die Summe gefordert. Zeitweise standen fünf Fabriken in den USA still. Das Lösegeld wurde in Bitcoins gezahlt. Die USA vermuten eine russische Hackergruppe hinter dem Angriff. Die Frankfurter Allgemeine hat die Details.

In diesem Zusammenhang dürfen wir auf die sehr interessante Serie „Flexitarismus für NichtköchInnen“ hinweisen, die unser Autor Ruud Holland regelmäßig postet.

COVID-19: Auch Anzahl der Intensivbetten manipuliert

In den letzten Montagschnipseln hatten wir ja schon von der Abzocke im Zuge von Corona-Tests berichtet. Nun stellt sich heraus, dass offenbar auch die Anzahl der Intensivbetten manipuliert wurde, um Fördergelder zu kassieren. Und wir waren so dumm zu glauben, dass es widerlicher nicht geht. Eines Besseren hat uns der Focus belehrt.

Dürer und Römer

Ein bisschen Geschichte schadet nicht. In Augsburg wurde bei Grabungen ein römisches Lager entdeckt, das auf den ältesten, römischen Stützpunkt in Bayern hinweist. Bilder und weitere Informationen hat BR24.

Außerdem wurde ein Altarbild in Crailsheim entdeckt, bei dem vermutlich Albrecht Dürer seine Pinsel im Spiel hatte, was eine ziemliche Sensation wäre. Die ZEIT erspart uns die Schreiberei.

Christian Eriksen geht es besser

Der Stern berichtet, dass es dem dänischen Spieler Christian Eriksen wieder besser geht. Er war beim Europapokal-Spiel Dänemark – Finnland kollabiert. Zwischenzeitlich hat er aber schon wieder FaceTime genutzt und Nachrichten geschrieben. Gute Besserung.

Und sonst?

Hier sind unsere Themen der vergangenen Woche für Dich im Überblick.

Keine Beiträge gefunden.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Admin, apfel-affin, schreibsüchtig. Ich sende auf allen Frequenzen. Jeden Tag veröffentlichen mein Team und ich News, Trends und Infos. Wir freuen uns über Deinen Besuch.

 
Kategorie: Montagschnipsel  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.