Make-up-Adventskalender-Challenge, 18.12.2021 - BB
Make-up & Beauty

Make-up-Adventskalender-Challenge, 18.12.2021 – Ballade vom Meersalz, dem Grinch und PINK!

Die Make-up-Adventskalender-Challenge 18.12.2021. Was eine Make-up-Adventskalender-Challenge ist …? In diesem Artikel erkläre ich Sinn und Unsinn der Make-up-Adventskalender-Challenge und warum sie ein großartiger Vorwand ist, um sich viele Adventskalender anzuschaffen. Kurz zusammengefasst: Drei Beauty-Adventskalender (Glossybox, Lookfantastic und Catrice), jeden Tag drei Türchen und alle beinhalteten Produkte muss ich an dem Tag verwenden, an dem ich sie öffne. Das kann ziemlich interessant werden, da so manche Make-up-Produkte nur sehr schwer miteinander kombinierbar sind. Ja, ich liebe Adventskalender und Beautyprodukte. Ach ja, und dann wäre da auch noch der Neonail-Adventskalender

Hier werben? Hier klicken!

Im Glossybox-Adventskalender war ein Nagellack von Essie (7,95 €), im Lookfantastic-Adventskalender das Cleansing Purifying Scrub With Sea Salt von Christophe Robin (Travelsize, ca. 10 €) und im Catrice-Adventskalender der No More Red Primer (4,49 €).

Im Neonail-Adventskalender war ein UV-Nagellack (3 ml) in der Farbe Pink Rudolph (6,00 €), einem dunklen Pink das eher in Richtung Himbeere geht. Die Farbe wurde exklusiv für den Adventskalender entwickelt und gibt es nicht im Handel zu kaufen.

Make-up-Adventskalender-Challenge, 18.12.2021 - Inhalt

Nagellack von Essie

1981 hatte Firmengründerin Essie Weingarten ein Ziel: Frauen zu helfen, sich besonders zu fühlen, und ihnen die perfekte Maniküre zuhause zu ermöglichen. Daher machte sie sich 1981 mit ihren ersten 12 unkonventionellen Nagellack-Farben auf den Weg nach Las Vegas, um die Lacke dort an Showgirls zu testen. 1982 kommen der erste Top Coat und der erste Base Coat auf den Markt. 1983 gelangt Essie zu erstem Ruhm: Die bekannte Schauspielerin, Komikerin und Moderatorin der Tonight Show, Joan Rivers, verkündet, dass sie einen Nagellack von Essie in der Farbe „jelly apple“ trägt. Damit war der Erfolg der inzwischen mehrfach preisgekrönten Marke besiegelt.

Die Farbe „attendant to my needs“ ist ein wunderschönes Pink, das allerdings nicht zu knallig ist. Was es genau ist, ist tatsächlich schwer zu beschreiben. Vielleicht könnte man es auch „knalliges Rosa“ nennen. Eine wunderschöne Farbe, besonders für den Sommer. Testen kann ich die Farbe leider nicht … Sie wissen ja, Neonail

Cleansing Purifying Scrub With Sea Salt von Christophe Robin

Im zarten Alter von 14 Jahren entdeckte Firmengründer Christoph Robin seine Liebe zu coloriertem, perfekt gepflegtem Haar. 1999 launchte er seine ersten Produkte. Seine preisgekrönten Produkte sind frei von Silikonen, Parabenen und Sulfaten und unterstützen nachhaltig die Regeneration von Haar und Kopfhaut. Zu seinen Kunden zählen Berühmtheiten wie Catherine Deneuve, Vanessa Paradies, Claudia Schiffer und Linda Evangelista.

Das Peeling-Shampoo (*) brachte er 2013 auf den Markt. Inspiriert von Skincare-Produkten erkannte er, dass ein Peeling für die Kopfhaut auf dem Markt bisher fehlt. Heute gehört dieses Produkt zu den absoluten Bestsellern der Marke. 

Bei dem Cleansing Purifying Scrub handelt es sich um ein tiefreinigendes Shampoo, das einmal pro Woche verwendet werden sollte. Perfekt geeignet ist es zur Anwendung direkt nach dem Färben der Haare, um Farbrückstände auf der Kopfhaut zu entfernen und die Kopfhaut intensiv zu pflegen. Geeignet ist das Produkt für sensible und ölige Kopfhaut. 

Ich habe etwa einen Teelöffel des Peelings genommen, so gut wie möglich direkt auf die ganze Kopfhaut gegeben und die Kopfhaut damit massiert. Da grobes Meersalz enthalten ist, ist zwar ein schöner Peelingeffekt zu spüren, dennoch wird meine empfindliche Kopfhaut gar nicht gereizt. Das Peeling peelt nicht nur, es schäumt auch schön, so dass einerseits die Kopfhaut gepeelt, andererseits die Haare gewaschen werden. 

Obwohl das Produkt nicht explizit für meine trockene Kopfhaut geeignet ist, mag ich das Peeling gerne und werde es zukünftig einmal wöchentlich verwenden, bis das Glas leer ist. Dann erst weiß ich, ob ich es nachkaufen würde.

No More Red Primer von Catrice

Der Primer (*) soll Dank Hanfsamenöl die Haut beruhigen. Er soll Feuchtigkeit spenden und pflegen. Zudem soll er, wie der Name sagt, Rötungen kaschieren. Und wie neutralisiert man Rot? Genau, mit Grün. Daher ist dieser Primer auch wie seine Verpackung – Giftgrün. Tatsächlich funktioniert das Kaschieren von Rötungen mit grünem Primer oder auch grünem Concealer prinzipiell sehr gut. Da gibt es nur ein Problem: Rötungen verschwinden im Laufe des Tages oder werden blasser. Trägt man nun beim Schminken einen grünen Primer auf, kann er phantastisch kaschieren; sobald die Rötungen jedoch verblassen, sieht das Grün wieder grün aus. Hat man nun eine nicht allzu deckende Foundation über dem Grün aufgetragen, kann es sein, dass grüne Stellen durchschimmern.

Aus diesem Grunde sollte man Grün nur sparsam verwenden. Ich habe den Primer daher auch nicht im ganzen Gesicht verteilt, sondern gezielt auf besonders starke Rötungen aufgetragen. Dabei war ich äußerst sparsam mit dem Produkt, um im Laufe des Tages nicht mit dem Grinch verwechselt zu werden. Aufgetragen habe ich den Primer nur auf den Wangen und auf einem Pickel. Verwendet man den Primer sparsam, fällt das Grün auf der Haut praktisch nicht mehr auf, die Rötungen werden allerdings tatsächlich reduziert. 

Darüber habe ich den 1 Minute Perfector von Catrice aufgetragen, der im 15. Türchen vom Adventskalender gewesen ist. Ich bin in den letzten Tagen wirklich ein absoluter Fan davon geworden – die NYX Born To Glow Foundation sitzt so wunderschön darauf, dass man angesichts dieser Perfektion weinen möchte. Mit dieser Kombination kommen die Rötungen tatsächlich kaum mehr durch; ich bin sehr zufrieden!

Die Make-up-Adventskalender-Challenge 18.12.2021 - Portrait

Die Make-up-Adventskalender-Challenge 18.12.2021. Alle Make-Up-Adventskalender-Challenges von diesem Jahr finden Sie hier.

Mit (*) gekennzeichneten Verweise sind Afilliate-Links/Werbelinks. Kaufst Du über einen solchen Link etwas, erhalten wir für Deinen Kauf eine Provision. Für Dich ändert sich der Preis des Produkts nicht.

Bitte unterstütze uns mit einer Kaffeespende, um unsere Arbeit weiter zu ermöglichen. Vielen Dank.


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

 
Kategorie: Make-up & Beauty  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.