Crime
Crime

True Crime – handverlesene Podcastempfehlungen

Die Welt der Podcasts ist im Laufe der Jahre immer größer und unübersichtlicher geworden. Auch dem Thema True Crime widmen sich inzwischen zahlreiche Podcasts. Manche davon sind uneingeschränkt sehr gut, manche haben bestimmte Eigenheiten, die man entweder liebt oder hasst. Podcasts polarisieren. 

Ich stelle Ihnen heute diejenigen True Crime Podcasts vor, die ich regelmäßig höre, und die mich teilweise auch zu einigen Blogbeiträgen inspiriert haben. Ich erwähne auch solche Podcasts, die mich nicht restlos begeistern, die ich aber trotzdem ab und an höre – einfach, weil die Geschmäcker verschieden sind und Sie vielleicht gerade diesen Podcast als den besten empfinden, den ich nur höre, wenn es gerade nichts anderes zu Hören gibt. Vielleicht ist ja der eine oder andere Podcast dabei, den Sie noch nicht kannten.

ZEIT Verbrechen 

Die ist wohl der bekannteste True Crime Podcast auf dem deutschen Markt. Sabine Rückert, stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT, und Andreas Sentker, Ressortleiter von ZEIT Wissen, sprechen jeden zweiten Dienstag über zumeist deutsche Kriminalfälle.

Die ersten Folgen des Podcasts haben ausschließlich Fälle zum Inhalt, über die Sabine Rückert bereits früher als Gerichtsreporterin berichtet hat und daher tiefe Einblicke in die Geschehnisse, und nicht selten auch in die Gerichtsakten, liefert. Sehr spannend, sehr strukturiert, sehr emotional. Einfach hervorragend!

In den späteren Folgen treten überwiegend andere Autoren der ZEIT als Erzähler auf, die für die ZEIT über Kriminalfälle berichtet haben. Auch hier gibt es sehr gute Erzähler; der Elan, mit dem Sabine Rückert die Zuhörer mitreißen kann, fehlt allerdings bei den meisten. Sabine Rückert beschränkt sich bei diesen Folgen darauf, Rückfragen zu stellen und die Geschehnisse zu kommentieren.

Alles in allem ein zumeist spannender, in jedem Fall aber unterhaltsamer Podcast mit überwiegend hervorragend recherchierten Fällen.

https://www.zeit.de/serie/verbrechen

Crime Junkie

Bei diesem Podcast handelt es sich um einen amerikanischen True Crime Podcast von Ashley Flowers und Brit Prawat. Zumeist ist Ashley diejenige, die Brit Fälle vorstellt, Brit stellt regelmäßig Fragen oder macht Anmerkungen. Ashley hat eine wunderbare Art, die Fälle zu erzählen und schafft es immer, Spannung aufzubauen und diese zu halten. Brit stellt genau die richtigen Fragen – die Fragen nämlich, die man sich selbst im gleichen Moment gestellt hat. Alle beide sprechen dabei so langsam und deutlich, dass der Podcast auch für diejenigen, die nicht viel auf englisch hören, gut zu verstehen ist. Crime Junkie ist definitiv mein absoluter Lieblings-True-Crime-Podcast. Und das beste: Er erscheint wöchentlich – immer montags!

https://crimejunkiepodcast.com

Verbrechen von Nebenan

Der Journalist Philipp Fleiter stellt alle zwei Wochen einen neuen Fall der deutschen Kriminalgeschichte vor und erzählt diesen meist nicht nur seinen Zuhörern, sondern auch einem Gast. Sehr angenehme Stimme, gut recherchierte Fälle und eine insgesamt hervorragende Art, die Geschehnisse zu beschreiben bringen mich dazu, den Podcast immer sofort nach Erscheinen (jeden zweiten Montag) zu hören.

https://www.podcastfabrik.de/podcasttipps/verbrechen/

2 Verbrecher

Ein Podcast mit einem ganz besonderen Konzept – hier stehen sich die SPIEGEL-Bestsellerautoren Andreas Winkelmann und Arno Strobel gegenüber. Der Podcast ist in Staffeln zu je vier Folgen aufgeteilt, bisher gibt es eine Staffel. Das Besondere? Jeder erzählt in jeder Folge dem anderen zwei Crime-Fälle – einen wahren Fall und einen, den er selbst erfunden hat. Der andere muss erraten, welche Geschichte wahr ist und welche nicht. Derjenige, der am Ende der vierten Folge die meisten Fehleinschätzungen abgegeben hat, wird bestraft und muss eine Aufgabe bestehen.

Bei der Frage, was der Verlierer tun muss, können die Zuhörer mitbestimmen – zumindest können sie die grobe Richtung mitbestimmen. So standen den Zuhörern am Ende der ersten Staffel drei Möglichkeiten zur Auswahl: „Tief im Wald“, „Das Spukhaus“ und „Der schwarze See“. Der Gewinner des Duells, also Andreas oder Arno, darf sich für den Verlierer eine Strafe ausdenken, die thematisch zu der Auswahl der Zuhörer passt.

Bisher gibt es leider erst eine Staffel dieses Podcasts, also vier Folgen. Wie die Bestrafung tatsächlich aussieht, ist noch nicht klar – dazu haben die beiden Autoren bisher noch nichts veröffentlicht. 

Ein etwas anderer True Crime Podcast mit zwei Autoren, der sehr unterhaltsam ist und zum Miträtseln einlädt. 

Eine sehr interessante Mischung zwischen dem Erzählen spannender Fälle und dem Vermitteln von Wissen in den verschiedensten Bereichen. Der Podcast hat sich im Laufe der Zeit entwickelt – zu Beginn ging es ausschließlich um die Fälle, nicht aber um Hintergrundinformationen. 

https://www.2verbrecher.de

Dunkle Heimat

Unter diesem Titel sind bisher zwei Staffeln erschienen – die erste Staffel berichtet Hinterkaifeck, einem Hof in Bayern, dessen Bewohner, insgesamt sechs Personen, im Jahr 1922 alle dort brutal ermordet wurden. Der Fall ist bis heute ungelöst. 

In Staffel 2 geht es um den Mord an der Edelprostituierten Rosemarie Nittribit, die auch Inspiration zu dem Film „Rosemaries Baby“ war. Auch hier ist der Täter bis heute unbekannt.

Beide Fälle werden in mehreren Teilen erzählt und sind gut recherchiert. Schön ist, dass man das Journalistenteam rund um Berni Meier quasi „live“ begleitet. Man bekommt nicht einfach die Stories erzählt, sondern hört ganz oft die Gespräche der Journalisten untereinander sowie mit Menschen, die interviewt werden. Ein gelungener Podcast!

https://www.lautgut.de/podcasts/dunkle-heimat-hinterkaifeck/ (Seite nicht mehr vorhanden)

Dunkle Spuren 

Tatsächlich einer meiner absoluten Lieblings-Podcasts vom „Kurier“, einer österreichischen Zeitung. Verschiedene Reporter des Kurier recherchieren ungelöste Fälle und stellen diese in jeweils mehreren Episoden vor. Dabei werden die Fälle von den Reportern erzählt und mit Ausschnitten aus Interviews mit Betroffenen, Beteiligten und Zeugen ergänzt. Was ich hier absolut klasse finde, ist die Zusammenarbeit mit der Polizei – diese ist für die Reporter immer die erste Anlaufstelle, wenn sie einen neuen Fall recherchieren. Und die Polizei ihrerseits gibt bereitwillig Auskunft, denn der Podcast ist für diese eine Möglichkeit, vielleicht weitere Hinweise zu erhalten. Quasi eine win-win-win Situation: Die Reporter bekommen Informationen aus erster Hand, die Polizei neue Hinweise in ungelösten Fällen und der Zuhörer bekommt beste, spannende Unterhaltung.

https://dunklespuren.podigee.io

Dem Tod auf der Spur

Hierbei handelt es sich um einen Podcast des Hamburger Abendblatts. Die Gerichtsreporterin Bettina Mittelacher unterhält sich mit dem Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel über dessen spektakulärste Fälle. Faszinierend ist hier besonders der etwas andere Blickwinkel auf die Taten, auf die Täter und auf die Opfer – nämlich aus dem eines Rechtsmediziners. Obwohl das Sprechtempo der beiden manchmal anstrengend langsam ist, ist der Podcast dennoch sehr interessant und empfehlenswert. 

https://www.abendblatt.de/podcast/dem-tod-auf-der-spur/

Darf‘s ein bisserl Mord sein?

Hierbei handelt es sich um einen True Crime Podcast aus Österreich. Franziska Singer erzählt Amrei Baumgartl hier jede Woche einen neuen Fall. Das Besondere: Sie gräbt oft auch alte Fälle aus dem 19. Jahrhundert oder vom frühen 20. Jahrhundert aus und entführt die Zuhörer in fremde Zeiten ohne Telefon, Autos und Internet. Sehr charmanter Podcast, der mit dem liebenswerten Wiener Dialekt gesprochen ist.

https://www.darfseinbisserlmordsein.com

Schwarze Akte

Schwarze Akte ist ein relativ junger Podcast von Anne Luckmann und Christopher Bücklein. Man hört den beiden an, dass sie noch nicht „frei“, sondern sehr nach Konzept sprechen – aber sie sind unterhaltsam und gut! Ganz ganz großartig finde ich, wie sie auf Zuhörerwünsche eingehen und sich Anregungen zu Herzen nehmen. So startete dieser Podcast damit, dass sie in jeder Folge dem anderen einen Fall erzählt haben. Immer sehr spannend, aber dafür relativ knapp erzählt. Nachdem es viele Rückmeldungen von Zuhörern gab, dass sie gerne nur einen Fall pro Folge hätten, aber dafür etwas ausführlicher, haben Anne und Christopher kurzerhand ihr ursprüngliches Konzept über den Haufen geworfen und machen jetzt gemeinsam einen ausführlichen Fall pro Folge. Ein guter Podcast, bei dem ich mir sicher bin, dass die Hosts stark daran arbeiten, noch besser zu werden. Und wenn sie irgendwann das Skript Skript sein lassen und im Podcast noch etwas natürlicher werden, ist es ein rundum perfekter Poscast. Aber auch jetzt schon – absolut empfehlenswert!

https://www.schwarzeakte.de

Wahre Verbrechen

Ein total sympathischer Podcast! Alex, der Host, ist einfach ein total netter Kerl, der die Fälle absolut frei Schnauze erzählt und jeden einzelnen Moment davon miterlebt. Manchmal klingt er dabei ein bisserl unbeholfen, aber genau das macht diesen Podcast so authentisch und hörenswert. Ein kleiner Rohdiamant unter den True Crime Podcasts. Und einer der ganz wenigen, die es schaffen, tatsächlich nur mit einer Person auszukommen und trotzdem absolut unterhaltsam zu sein. Ab und an schmuggelt Alex zwischen die True Crime Folgen auch mal eine Mystery-Folge. Hier hört man ihm an, dass er regelmäßig Gänsehaut hat, und er schafft es, dieses Gefühl an seine Zuhörer zu transportieren.

https://podtail.com/de/podcast/true-crime-podcast-wahre-verbrechen/

Mord auf Ex

Ein Podcast mit bekanntem Konzept – es gibt zwei Hosts, Leonie Bartsch und Linn Schütze, die sich gegenseitig Fälle erzählen. Und da die Fälle manchmal wirklich schwer zu verdauen sind, trinken die beiden während des Podcasts. Mal Wein, mal Cocktails, manchmal aber auch nur Wasser. Und das eben manchmal auch auf Ex. In jeder Folge wird lediglich ein Fall behandelt, und da die beiden wirklich ausführlich recherchieren, zieht sich der ein oder andere Fall auch mal über zwei Folgen. Gut recherchiert, spannend aufbereitet und mit viel Humor präsentiert. 

https://podtail.com/de/podcast/mord-auf-ex-der-internationale-true-crime-podcast/

True Crime Wildlife

Ein True Crime Podcast der etwas anderen Art kommt von Helen Meyer und Vanessa Ewald. Denn die beiden stellen sich hier eine Frage: Welche Tiere würden wofür bestraft werden, wenn unser Strafrecht auch auf Tiere angewendet werden würde? Mit viel Humor und ganz viel Freude an der Sache klären die beiden über unzählige Straftaten im Tierreich auf. Absolut unterhaltsam, lehrreich und sehr, sehr lustig!

https://podtail.com/de/podcast/true-crime-wildlife/

The Face of Death

Mittlerweile werden hier in dritter Generation Kriminalfälle vorgestellt. Begonnen haben den Podcast im März 2016 der Hatti und der Klaus. Nachdem Klaus aus privaten Gründen ausgestiegen ist, hatte Hatti in Bella diesmal einen weiblichen Co-Host gefunden. Bellas Platz wurde inzwischen vom Funker eingenommen, einem Polizisten aus Schleswig-Holstein. Die aktuelle Besetzung ist also Hatti und Funker.

Auch hier stellen sich die beiden gegenseitig Fälle vor. Etwas anders als bei anderen Podcasts ist der Einstieg: Der Fall, über den in der Folge gesprochen wird, wird zu Beginn kurz und knapp dargestellt, und erst im Gespräch offenbaren sich weitere Details. Ganz interessant in der aktuellen Besetzung ist, dass ein Polizist Teil des Teams ist, da er doch relativ nah an den Geschehen ist und vieles zu den Erzählungen beitragen kann. Was mich in den letzten Folgen allerdings ziemlich genervt hat, ist, dass Hatti sich ständig darüber beschwert, dass Verbesserungsvorschläge seitens der Zuhörer kommen. Er stellt sich auf den Standpunkt, dass er nichts ändern wird und dass die Leute wegschalten sollen, wenn‘s ihnen nicht gefällt. Im Grundsatz hat er natürlich recht – das auf so arrogante und überhebliche Art mitzuteilen, ist allerdings voll daneben. Ich war lange treue Zuhörerin (vor allem zu Zeiten von Klaus) – mittlerweile bin ich aber raus. Doch Vorsicht – das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Machen Sie sich am besten selbst ein Bild; vielleicht sind SIE ja total begeistert von dem Podcast.

https://isn.fm/face-of-death-podcast/

Die Zeichen des Todes

Hier erzählt Michael Tsokos, der wohl bekannteste Rechtsmediziner Deutschlands, von seinen spektakulärsten Fällen. Ein wunderbarer Einblick in den Alltag eines Rechtsmediziners und in die Welt der Rechtsmedizin, spannend aufbereitet und mit einem äußert sympathischen Michael Tsokos. 

https://zeichendestodes.podigee.io

Der Mörder und meine Cousine

Burchard Dabinnus’ Cousine Saskia wurde ermordet – von ihrem Lebensgefährten Winfried B. Burchard begibt sich zusammen mit der Journalistin Tatjana Thamerus auf Spurensuche. Warum wurde Saskia ermordet? Was ist Winfried B. für ein Mensch? Was fand Saskia an ihm? Auf der Spurensuche entdecken sie die dunkle Vergangenheit von Winfried B. 

Ein faszinierender Podcast in 7 Teilen, der den Zuhörer mit auf Spurensuche nimmt. Teilweise werden die Geschehnisse erzählt, teilweise erhält man tiefere Einblicke durch Interviews, z. B. mit Winfried B.‘s Bruder. Fesselnd bis zum Schluss!

https://www.br.de/mediathek/podcast/der-moerder-und-meine-cousine/833

Mordlust

Paulina Graser und Laura Wohlers, zwei Journalistinnen, erzählen sich hier alle zwei Wochen jeweils gegenseitig einen Fall. Dabei haben sie vorher besprochen, welches Thema der Fall grob behandeln soll, allerdings wissen sie nicht, welchen konkreten Fall die jeweils andere erzählen wird. Die Mädels haben bei ihren Fällen immer ein „Aha“, also etwas Neues, das sie aus dem Fall gelernt haben. Über das „Aha“ sprechen sie am Ende der Fälle miteinander, fundiert, gut recherchiert und oft mit Einblendungen von Expertenaussagen. Dabei zitieren sie nicht einfach irgendwelche Funde aus den Tiefen des Internets, sondern kontaktieren die Experten jeweils selbst zu dem konkreten Fall. Unter anderem mit dabei: Rechtsanwälte, Psychologen, Forensiker und andere Wissenschaftler. 

Eine sehr interessante Mischung zwischen dem Erzählen spannender Fälle und dem Vermitteln von Wissen in den verschiedensten Bereichen. Der Podcast hat sich im Laufe der Zeit entwickelt – zu Beginn ging es ausschließlich um die Fälle, nicht aber um Hintergrundinformationen. 

https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly9yc3MubmV4eC5jbG91ZC9GMFJDRVhQTllXOE1LWDg=


Gefallen? Teile diesen Artikel mit Freunden!

Geschrieben von

Autorin. Rechtsanwältin. Apfel-affin. Katzennärrin. Nervtötend.

Vorheriger Beitrag
Montagschnipsel 24.08.2020
 
Kategorie: Crime  Keinen Artikel verpassen? Bestelle unseren Newsletter!
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.